Verwendet Parlamentarier gestohlene Daten?

Massiver Datendiebstahl in der Kunsthalle Wien - Daten bei NR Abgeordneten Wolfgang Zinggl - Staatsanwaltschaft ermittelt

Wien (OTS) - Der Vorstand der Kunsthalle Wien teilt mit: Die Kunsthalle Wien hat einen massiven Datendiebstahl bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, dessen Opfer sie geworden ist. Täter drangen dabei vor kurzem in die Büroräume der Kunsthalle Wien ein, verschafften sich widerrechtlich Zugang zu einem Computer und eigneten sich durch Überwindung der Sicherheits-Codes Datenmaterial der Kunsthalle Wien in großem Umfang an. Dabei wurden u.a. persönliche Daten von Mitarbeitern wie auch Betriebs- und Geschäfts-Know-how, widerrechtlich entwendet.

Die Kunsthalle Wien erstattete, nachdem sie von diesen Vorgängen Kenntnis erhielt, unverzüglich Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Dabei besteht der dringende Verdacht, dass folgende Tatbestände erfüllt wurden:

  • Widerrechtlicher Zugriff auf ein Computer-System
  • Verletzung des Telekommunikationsgeheimnisses
  • Missbräuchliches Abfangen von Daten
  • Auskundschaftung eines Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisses
  • Datenverwendung in Gewinn- oder Schädigungsabsicht

Bekannt geworden ist die Sache durch einen Zufall: Eine in der Kunsthalle Wien eingegangene email, die von Abg. z. NR Wolfgang Zinggls email-Account versendet wurde (Absage eines internen Outlook-Termins der Kunsthalle Wien), lässt in diesem Zusammenhang viele Fragen offen. Es liegt nun bei der Staatsanwaltschaft zu ermitteln, auf welchem Wege sich Wolfgang Zinggl Zugang zu den Daten des email-Accounts der Kunsthalle Wien verschafft hat.

Der Präsident der Kunsthalle Wien, Thomas Häusle, hält fest: "Die Kunsthalle Wien ist an der lückenlosen Aufklärung der Tat interessiert, jetzt sind die zuständigen Behörden gefordert. Das sind wir den Wienerinnen und Wienern schuldig, die die Kunsthalle mit ihrem Steuergeld unterstützen."

Für den Vorstand der Kunsthalle Wien: Mag. Thomas Häusle, Präsident der Kunsthalle Wien

Rückfragen & Kontakt:

KUNSTHALLEwien
Claudia Bauer
Leitung Presse/Marketing
KUNSTHALLE wien
Museumsplatz 1, A-1070 Wien
Tel.: +43-1-521 89-1222

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHA0001