WK Wien: Tag der freien Geschäftslokale

Morgen Mittwoch können im Volksopernviertel und im Servitenviertel freie Geschäftslokale besichtigt werden - Experten der Wirtschaftskammer Wien stehen beratend zur Seite

Wien (OTS) - Jedes leere Geschäftslokal hat negative Auswirkungen auf die unmittelbare Umgebung - insbesondere auf den wirtschaftlichen Erfolg der umliegenden Unternehmen. Daher ist es wichtig, die Leerstandsdauer von Geschäftslokalen so kurz wie möglich zu halten. Dieses Ziel verfolgt eine Initiative des ServiceCenters Geschäftslokale der Wirtschaftskammer Wien, die im Herbst 2010 angelaufen ist. Mit dem "Tag der freien Geschäftslokale" soll die Vermarktungsarbeit in den Geschäftsstraßen dauerhaft beeinflusst werden, so WK Wien Präsidentin Brigitte Jank.

Nach der Wallensteinstraße, der Lerchenfelder Straße und dem Hernalser Spitz im Herbst 2010 steht morgen Mittwoch der Alsergrund im Mittelpunkt der Initiative "Tag der freien Geschäftslokale". All jene, die eine Geschäftsidee haben, sich selbstständig machen möchten und einen geeigneten Standort suchen, können morgen ins Volksopernviertel und ins Servitenviertel kommen. Die Experten für Unternehmensgründung der Wirtschaftskammer Wien sowie die zuständigen Immobilienvermittler beraten die Interessierten vor Ort an den Infozonen:

10 bis 13 Uhr: Volksopernviertel (Treffpunkt: pure vida cafe, Althanstraße 7, 1090)
14 bis 17 Uhr: Servitenviertel (Treffpunkt: Gasthaushaus Wickerl, Porzellangasse 24a, 1090)

Im "One-Stop-Shop"-Verfahren können Interessierte nicht nur ihre potentiellen Geschäftslokale begutachten, sondern sich auch gleich bei den anwesenden Experten der Wirtschaftskammer sowie einer teilnehmenden Bank über Finanzierung, Förderungen oder die Umsetzbarkeit von Geschäftsideen informieren und eine kostenlose Standortanalyse durchführen lassen.

Ziele der Initiative
"Mit dem Tag der freien Geschäftslokale haben wir einen neuen Schritt gesetzt, um die Geschäftslokalsuche einfach und attraktiv zu gestalten und die Leerstandsdauer von Geschäftslokalen weiter zu verkürzen," erklärt Jank. Es sei dies eine hervorragende Strategie, neue Wege in der Kommunikation und der Öffnung gegenüber potentiellen Kunden zu gehen, die in weiteren Straßen fortgesetzt werden soll.

"Die Idee dahinter heißt: anpacken und gestalten - zum Erhalt der vorhandenen Einzelhandelsstrukturen und einer weiterhin hohen Nahversorgungsqualität. Denn charakteristisches Merkmal Wiens ist die Vielfältigkeit der Einkaufmöglichkeiten, die maßgeblich zur Lebensqualität in unserer Stadt beiträgt", sagt Jank.

Infos zu freien Geschäftslokalen in Wien unter www.freielokale.at

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Dr. Gary Pippan
Presse & Medienmanagement
Tel.: 01 51450-1314
gary.pippan@wkw.at
http://www.wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001