Standardisierte Ausbildung für innerstädtische Kriegsführung bei zukünftigen Konflikten

London (ots/PRNewswire) - Die Möglichkeit, gemeinsame innerstädtische SERE Trainingsprogramme durchzuführen, wird einen grossen Einfluss auf das Vorgehen der Streitkräfte bei zukünftigen Konflikten haben, insbesondere bei Koalitionsmissionen wie derzeit in Libyen.

In einem Gespräch mit Defence IQ im Vorfeld der Veranstaltung Joint Personnel Recovery (PR), dem militärischen Rückführungsprogramm, http://www.jointpersonnelrecovery.com/Event.asp x?id=427712&utm_campaign=PR-Content&utm_medium=PR&utm_source=jointper sonnelrecovery.com&utm_content=Text&utm_term=home&MAC=IGC_12520.005_B US_WIRE) im Juni sagt Major Bart Holewijn, Kommandant der Royal Netherlands SERE School, dass die standardisierten gemeinsamen Möglichkeiten, wie sie in der neusten im Januar veröffentlichten NATO Doktrin beschrieben wurden, standardisierte Ausbildungsmethoden sicherstellen werden, über die vor sechs Monaten noch nicht nachgedacht wurde.

"Die Ausbildung ist jetzt standardisiert, was bei PR Missionen und zukünftigen NATO Operationen sehr hilfreich sein wird, denn jetzt wissen alle, dass das die Methoden sind, an die wir uns halten werden. Auf diese Weise lässt sich die Vorgehensweise besser nachvollziehen."

Major Holewijn fügt hinzu: "Wenn man Schulen zusammenlegt und in ein multilaterales oder bilaterales System integriert, kann man die Schüler wesentlich effizienter ausbilden und im Endeffekt Geld sparen, was bei schrumpfenden Budgets sehr wichtig ist. Zusammenarbeit wird der grösste Trend der kommenden 12 Monate sein."

Wie Major Holewijn erklärt, ist es aufgrund der Kürzungen der Verteidigungsbudgets sinnvoll für die einzelnen Länder, Ausbildungsprogramme zusammenzulegen, so wie die holländischen und belgischen Ausbildungsschulen, die er leitet.

Major Holewijn wird bei der Joint Personnel Recovery Konferenz am 28. Juni 2011 einen Vortrag halten, der sich mit dem SERE Ausbildungsprogramm und der PR Strategieentwicklung beschäftigt:

- Vorstellung der neusten PR-NATO-Doktrin als Leitfaden für zukünftige Entwicklungen

  • Royal Netherlands Air Force SERE Ausbildungszentrum - Entwicklung einer integrierten europäischen SERE Ausbildungsstrategie
  • Untersuchung der Zusammenarbeit mit dem belgischen SERE Ausbildungszentrum

- Analyse, wie Kooperationsbemühungen zwischen NATO Alliierten effiziente und effektive PR Operationen ermöglichen

Die Joint Personnel Recovery Konferenz wird vom 28. - 29. Juni 2011 im Le Meridien Piccadilly Hotel in London stattfinden. Das Konferenzprogramm steht unter folgendem Link zur Verfügung:
http://www.jointpersonnelrecovery.com.

Ausserdem stehen bei dem Download Center der Joint Personnel Recovery Konferenz ( http://www.jointpersonnelrecovery.com/Event.aspx?id=427706&utm_campaign=PR-Content&utm_medium=PR&utm_source=jointpersonnelrecovery.com&utm_content=Text&utm_term=downloadcentre&MAC=IGC_12520.005_BUS_WIRE) zusätzliche Podcasts, Artikel, Pressemitteilungenund Berichte zum vollständigen Download zur Verfügung.

Der Defence IQ - Military Community LinkedIn Gruppe (
http://www.linkedin.com/groups?mostPopular=&gid=1878638) kann auf
Antrag als Mitglied beigetreten werden, um an den Diskussionen teilzunehmen, und Updates von Defence IQ können über Twitter verfolgt werden ( http://twitter.com/#!/DefenceIQ) (http://twitter.com/#!/DefenceIQ).

(Aufgrund der Länge einiger dieser URLs, kann es notwendig sein, sie zu kopieren und diesen Hyperlink im Adressenfeld Ihres Internetbrowsers einzufügen. Leerzeichen müssen entfernt werden.)

Yun Shi | IQPC International, 2nd Floor, 129 Wilton Road, London, SW1V 1JZ | Tel: +44(0)20-7368-9574

Rückfragehinweis:
.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0011