FP-Gudenus/Mahdalik: Ende der Diskriminierung bei Öffi-Ermäßigungen in Wien!

In Salzburg gibt es ab Juni Senioren-Tickets für Frauen und Männer ab dem 60. Lebensjahr

Wien (OTS/fpd) - Ab 1. Juni 2011 gibt es in der Stadt Salzburg Senioren-Ermäßigungen für Fahrten mit Öffentliche Verkehrsmittel ab dem 60. Lebensjahr - unabhängig vom Geschlecht. Bis dato gab es eine Ungleichbehandlung insofern, dass Männer erst mit 65 Jahren in den Genuss dieser Vergünstigung kamen, fünf Jahre später als Frauen. Das Verfassungsgericht hat diese Diskriminierung, die auch bei den Wiener Linien stattfindet, aufgehoben.

Wiens FP-Klubchef Johann Gudenus und FP-Verkehrssprecher Gemeinderat Toni Mahdalik fordern nun von SP-Finanzstadträtin Brauner und der grünen Vizebürgermeisterin Vassilakou Aufklärung darüber, wann die Bundeshauptstadt gedenke, dem Salzburger Beispiel zu folgen. "Anstatt darüber nachzudenken, wie man Öffi-Benutzer mit Gebühren-Verteuerungen oder Autofahrer mit kostenpflichtigen Parkplätzen aussackeln kann, sollten die rot-grünen Herrschaften endlich der Entscheidung des Verfassungsgerichts nachkommen und diese Diskriminierung abstellen", fordern Gudenus und Mahdalik die Umsetzung einer langjährigen FPÖ-Forderung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001