Tourismusexperten tagen im Congress Casino Baden

Veranstaltung über die Zukunftsperspektiven für den Tourismus

St. Pölten (OTS/NLK) - Bereits zum neunten Mal hält das Land Niederösterreich die so genannten "Badener Gespräche" ab, die heuer unter dem Motto "Going Green: Alternative Zukunftsperspektiven für den Tourismus" stehen. Diese Veranstaltung, die am Donnerstag, 19. Mai, im Congress Casino Baden stattfindet, versteht sich als Diskussionsplattform für den heimischen Tourismus und die Gastronomie.

An dem Expertenforum nehmen u. a. Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Umweltminister DI Nikolaus Berlakovich, Badens Bürgermeister Kurt Staska, Casinos Austria-Generaldirektor Karl Stoss, Manfred Kohl vom Tourismusberatungsunternehmen Kohl & Partner, Michaela Reitterer, Eigentümerin des in Passivhaus-Bauweise errichteten Wiener Boutiquehotels Stadthalle, und Heinz Reitbauer, Chef des Wiener Haubenlokals Steirereck, teil.

Die verschiedenen Referenten und Diskussionsrunden mit prominenten Teilnehmerinnen und Teilnehmern widmen sich u. a. den Themen "Alle reden über Nachhaltigkeit - wer tut es wirklich?", "Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Kundenbindung" sowie "Neue Positionierungschancen mit Ökologie und Nachhaltigkeit". Als einen besonders prominenten Referenten konnten die Organisatoren Eckard Minx, Vorstandssprecher der Daimler und Benz-Stiftung in Berlin, gewinnen.

Impulsreferate halten u. a. die Motivforscherin Sophie Karmasin, Prof. Marco Gardini, Mitglied des wissenschaftlichen SCOPAR-Beratergremiums, PayLife-Geschäftsführer Peter Neubauer und Hermann Spatt, Generaldirektor der NH-Hotelgruppe. Im Rahmen der Veranstaltung kürt das Land Niederösterreich den "Hotelier des Jahres" sowie den "Gastronom des Jahres". Nähere Informationen gibt es unter www.hotelundtouristik.at, http://www.ccb.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002