Meinparlament.at - Kandidatinnen und Kandidaten der ÖH-Wahl online befragen

Erweiterung des Dialogangebots von www.meinparlament.at um universitären Bereich

Wien (OTS) - Vom 24. bis 26. Mai findet auf 21 österreichischen Universitäten die Wahl zur Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) statt. www.meinparlament.at bietet für alle Interessierten eine Übersicht der antretenden Listen und ermöglicht die Befragung der Kandidatinnen und Kandidaten zu deren Positionen und Forderungen zu bildungs- und gesellschaftspolitischen Fragen.

ÖH-Wahlen finden alle zwei Jahre statt und finden auf Universitätsebene statt. Abhängig von der Anzahl der Studierenden erhält jede Universität eine bestimmte Anzahl an Mandaten in der ÖH-Bundesvertretung, der Interessensvertretung der Studierenden in Österreich.

Meinparlament.at bietet seit mehr als zwei Jahren der politisch interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, in einen Dialog mit Nationalratsabgeordneten, Mitgliedern der Regierung und des Europäischen Parlaments zu treten. Außerdem konnten alle Kandidatinnen und Kandidaten bei bislang sieben Landtagswahlen befragt werden. Die Einbindung der ÖH-Wahl ist der erste Schritt, das Frage- und Antwort-Konzept auf andere Bereiche umzulegen.

"Mit der ÖH-Wahl erweitern wir unser Angebot und geben damit allen Studierenden die Chance, sich umfassend über die Positionen und Forderungen der antretenden Listen zu informieren", zeigt sich Karin Thiller, Geschäftsführerin von APA-OTS Originaltext-Service GmbH, überzeugt, dass diese Angebot auf starkes Interesse stoßen wird.

Meinparlament.at wurde nach dem Vorbild der deutschen Abgeordnetenwatch.de vom Verein Politik transparent e.V gegründet und seit 2009 von APA-OTS geführt. Seit Bestehen haben Österreicherinnen und Österreicher bereits 3.000 Fragen an die zuständigen Parlamentarier gerichtet; rund 80 Prozent davon wurden beantwortet. Der Rest schied aus Gründen, die gegen den Moderationskodex verstießen (Beleidigung, Missachtung oder Verhöhnung), aus. Ein hochkarätiges Kuratorium aus Politik- und Kommunikationswissenschaftern entscheidet im Zweifelsfall über die Freischaltung. Mitglieder des Kuratoriums sind Mag.a Gertraud Diendorfer (Demokratiezentrum Wien), Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier (Donau Universität Krems), Ass. Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler (Universität Salzburg) und Dr. Peter Parycek, MSc (Donau Universität Krems).

Über APA-OTS:

APA-OTS Originaltext-Service GmbH ist der größte Verbreitungsservice für Presseaussendungen in Österreich. Die 100-prozentige Tochter der APA - Austria Presse Agentur verbreitet über die Kanäle der APA PR-Materialien im Originalwortlaut unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders an Empfänger im In- und Ausland. Alle OTS-Aussendungen werden auf www.ots.at publiziert und sind dort auch im Archiv gespeichert. APA-OTS betreibt außerdem die Finanzinformationsplattform www.euroadhoc.com, das Schwesterunternehmen APA-OTS Tourismuspresse präsentiert sich unter www.tourismuspresse.at.

Service: www.meinparlament.at

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRO0001