ORF – Rauch: Endlich Aufklärung im Wrabetz-Meischberger-Gate

3 weitere Fragen an Wrabetz: Was hat es mit Geheimabsprachen tatsächlich auf sich – Wieviel kassierte Strobl tatsächlich? Wie ernst nimmt der ORF-General den Stiftungsrat? - ORF-Gebührenzahler haben Recht auf Klarheit

Wien, 13. Mai 2011 (ÖVP-PD) "Wo bleibt die volle Aufklärung im Wrabetz-Maischberger-Gate", fragt ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch angesichts der heutigen Aussage von ORF-Generaldirektor Wrabetz vor Gericht. Bis gestern dementierte der ORF-General kolportierte geheime E-Mail-Absprachen zwischen ihm und Walter Meischberger, heute vor Gericht kam Wrabetz unter Wahrheitspflicht die Erinnerung plötzlich wieder, dass es "Überlegungen und Gespräche über ein Fernsehprojekt" gegeben hat. "Die Frage ist, an was sich Wrabetz noch erinnern kann, wenn er noch ein bisschen mehr nachdenkt", so Rauch weiter, der ergänzt: "Wrabetz kann dann auch gleich Licht ins Dunkel bringen, was es mit den 200.000 Euro auf sich hat, die Ex-Kommunikationschef Strobl laut Medienberichten überwiesen bekommen haben soll oder ob Strobl mehr bekommen hat, als ihm aufgrund
seines Vertragsverhältnisses mit dem ORF zugestanden wäre." ****

"Wrabetz muss sich auch die Frage stellen lassen, wie ernst er den ORF-Stiftungsrat nimmt, wenn er vor diesem obersten Gremium des ORF behauptete, es habe keine Geheimabsprachen gegeben", so der ÖVP-General weiter. "Die Gebührenzahler haben ein Recht auf Klarheit, was mit ihrem Geld passiert. In einem öffentlich-rechtlichen Unternehmen darf es keinen Platz für dubiose Geschäftemacherei geben und schon gar nicht den Hauch eines Verdachts des Stimmenkaufs", so Rauch weiter. "Angesichts seiner neuerlichen Kandidatur muss Wrabetz die Karten auf den Tisch legen. Das ist er den Gebührenzahlern schuldig", so Rauch, und abschließend: "Die gestern gegründete Corporate Governance-Kommission muss die Fälle Meischberger und Strobl dringend aufklären."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003