Haimbuchner: "Übertriebener EU-Klimaschutz gefährdet Arbeitsplätze!"

Verringerung des CO2-Ausstoßes um 95 Prozent ist unrealistisch

Linz (OTS) - Einen Warnhinweis sollte die EU noch erstellen: "Die übertriebenen Klimaschutzmaßnahmen gefährden heimische Arbeitsplätze." Dies stellte heute der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner angesichts der aktuellen Aussagen von VOEST-Chef Eder, der vor einer Abwanderung warnt, fest. "Faktum ist", so Haimbuchner, "dass das von der EU-Kommission formulierte Ziel der Verringerung des CO2-Ausstoßes bis zum Jahr 2050 völlig unrealistisch ist. Die Umsetzungskosten für die sogenannte Road Map 2050 wären für die Volkswirtschaften enorm." ***

Der FPÖ-Landesparteiobmann sprach sich dafür aus, "dass eine verantwortungsbewusste Politik Klimaschutz und die Sicherung von Arbeitsplätze in Einklang bringen muss." Die Flaggschiffe der oberösterreichischen Industrie - wie etwa die VOEST - arbeiten bereits sehr ressourcenschonend und haben in den Umweltschutz in den letzten Jahren viel Geld und Technologie investiert. Eine weitere Verringerung des CO2-Ausstoßes für die Stahlproduktion sei technologisch nicht machbar, die derzeit benötigten 1,6 Tonnen CO2 für die Herstellung einer Tonne Stahl können nicht mehr gesenkt werden.

"Wenn die Brüsseler Bürokraten uneinsichtig bleiben und weiterhin an diesem absolut unrealistischen Ziel festhalten, droht der Verlust von unzähligen Arbeitsplätzen in Europa. Denn ist mehr als verständlich, dass die Industrie in Folge in andere Länder wie etwa China oder Indien, deren Bestimmungen nicht so rigoros sind, abwandern würde. Es ist ganz klar Aufgabe der heimischen Politik gemeinsam mit den Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter diese unrealistischen Pläne von EU-Energiekommissarin Hedegaard zu stoppen", bekräftigte Haimbuchner abschließend. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0001