Mitterlehner: Exporte, Investitionen und Konsum stärken Aufschwung

Wirtschaftsminister zur Wifo-Schnellschätzung: Guter Start der Wirtschaft ins Jahr 2011 - Attraktive Rahmenbedingungen am Standort Österreich unterstützen Aufschwung

Wien (OTS/BMWFJ) - "Österreichs Unternehmen sind trotz der ungelösten Probleme auf den Finanzmärkten gut in das Jahr 2011 gestartet. Dank der steigenden Exporte und Investitionen sowie des stabilen Konsums befinden wir uns in einem robusten Aufschwung", betont Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner angesichts der heute veröffentlichten Schnellschätzung des Wifo. Demnach ist das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2011 gegenüber dem vierten Quartal 2010 um ein Prozent gestiegen sowie gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent. "Die positiven Daten unterstreichen den Erfolg unserer Konjunkturmaßnahmen und die attraktiven Rahmenbedingungen am Standort Österreich", bekräftigt Mitterlehner.

Stärkster Wachstumstreiber ist weiterhin der Export, wobei Österreichs Unternehmen zunehmend neue Märkte mit neuen Produkten erschließen."Diesen Trend wollen wir im Rahmen unserer Internationalisierungs-Offensive weiter unterstützen. Eine stärkere Diversifizierung ist der Schlüssel für mehr Wachstum und Arbeitsplätze in Österreich", so Mitterlehner. Mit einem Plus von 2,6 Prozent entwickeln sich auch die Ausrüstungsinvestitionen weiterhin positiv, was für Mitterlehner "ein entscheidender Gradmesser für eine positive Stimmung in der Wirtschaft ist".

"Trotz dieser Erfolge müssen wir weiter an den Strukturen und Rahmenbedingungen arbeiten", warnt Mitterlehner vor Euphorie. Angesichts eines schwierigen internationalen Umfelds, das insbesondere von der Verschuldungskrise in Ländern wie Griechenland, Irland und Portugal sowie volatilen Währungskursen und Energiepreisen geprägt ist - müsse die Wettbewerbsfähigkeit laufend gestärkt werden. "Daher wollen wir die gut eingeleitete Restrukturierung der Wirtschaft mit gezielten Fördermaßnahmen weiter vorantreiben", so Mitterlehner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001