PRO-GE und GPA-djp zu Austria Tabak: Politik soll sich "gute Ratschläge" sparen

Damalige Regierungsparteien haben die aktuelle Situation zu verantworten

Wien (OTS/ÖGB) - Während die BetriebsrätInnen der Austria Tabak gemeinsam mit den ExpertInnen der zuständigen Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp vor Ort in Hainburg und in Wien um den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze und an einem ordentlichen Sozialplan arbeiten, kommen täglich gute Ratschläge von PolitikerInnen, die den Betroffenen in keiner Weise helfen.++++

Es ist geradezu fahrlässig, einen multinationalen Konzern aus seiner Verantwortung für die enttäuschten Hoffnungen von hunderten Beschäftigten mit oberflächlichen Kommentaren zu entlassen. Gerade jetzt ist die soziale Verantwortung des Eigentümers der Austria Tabak gefragt. Weder dubiose Vorschläge von Ersatzarbeitsplätzen in der Region, etwa beim Skylink, noch der Verweis auf die Arbeitsmarktöffnung, die mit dem Schicksal des Unternehmens nichts zu tun haben, helfen den Betroffenen im Moment. Dem Fass den Boden schlägt etwa ein Flugblatt der FPÖ-NÖ aus, das am Werksgelände in Hainburg verteilt wurde. Mit unsagbar dumpfen und unsinnigen Argumenten werden unter den Betroffenen Ängste geschürt.

"Wir erinnern die damaligen Regierungsparteien, die das gut gehende Unternehmen Austria Tabak mit einem fragwürdigen Finanzminister an einen ausländischen Konzern verscherbelt haben, an ihre eigene Entscheidung, die das aktuelle Debakel verursacht hat. Wir ersuchen daher in der schwierigen Situation und im Interesse der Beschäftigten alle selbst ernannten AkteurInnen, ihre 'guten Ratschläge' besser für sich zu behalten. Sie haben ihre Chance, die Beschäftigten zu unterstützen und gegen diesen unnötigen Ausverkauf eines heimischen Industrieunternehmens aufzutreten, bereits im Jahr 2001 versäumt, ihre nachträglichen Tipps sind entbehrlich", so die PRO-GE und die GPA-djp abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

PRO-GE Öffentlichkeitsarbeit
Mathias Beer
Tel.: 01 53 444 69035
Mobil: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
http://www.proge.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001