Sozial betreutes Wohnhaus für Frauen feiert zehnjähriges Bestehen

2001 öffnete das erste Haus mit Dauerwohnplätzen für wohnungslose ältere Frauen und Paare in Wien - Trägerverein Wiener Hilfswerk

Wien (OTS) - Der Verlust der eigenen Wohnung gilt als eine der weitestreichenden Folgen von Armut. Vor zehn Jahren gab es in Wien zwar ein breites Angebot an Einrichtungen mit vorübergehenden Unterkünften für wohnungslose Menschen. Da aber für den Personenkreis der wohnungslosen älteren und physisch beeinträchtigten Frauen ein unzureichendes Angebot bestand, eröffnete das Wiener Hilfswerk, das damals bereits Erfahrung im Bereich Betreutes Wohnen für Frauen und Familien hatte, das "Sozial betreute Wohnhaus für Frauen und Paare" (BWH) in der Tivoligasse in Wien Meidling. Dieses ist eine anerkannte Einrichtung des Fonds Soziales Wien (FSW).

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens findet am 20. Mai, um 11.00 Uhr im BWH Tivoligasse eine Feier für BewohnerInnen, Förderer und NachbarInnen des Hauses statt, an der unter anderem Peter Hacker, Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien , LAbg. DSA Gabriele Mörk und Karin Praniess-Kastner, Präsidentin des Wiener Hilfswerks, teilnehmen. Für das musikalische Programm sorgen die Gruppe "Stimmgewitter" und das Wiener Kabinett Orchester, eine lustige Theatereinlage vom Verein Struktur bietet Christian Wetschka.

Nähere Informationen und Anmeldungen im Wiener Hilfswerk bei Nina Rentenberger, Tel.: 01/512 36 61-433 oder via E-Mail an nina.rentenberger@wiener.hilfswerk.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Goetz
Wiener Hilfswerk
Kommunikation & Medien
Tel.: 01/512 3661-413
mailto: martina.goetz@wiener.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001