WKÖ begrüßt Vorstoß von Mikl-Leitner zum Ende der Hacklerregelung

Leitl: "Müssen jetzt auf die nachhaltige Sanierung des Systems setzen"

Wien (OTS/PWK332) - Das heute, Mittwoch, von der designierten ÖAAB-Obfrau Johanna Mikl-Leitner geforderte "rasche Ende der Hacklerregelung" findet seitens der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) volle Unterstützung. WKÖ-Präsident Christoph Leitl: "Wir sind mit Mikl-Leitner in diesem Zusammenhang ganz auf einer Linie. Die Wirtschaft drängt schon lange auf die Anhebung des faktischen Pensionsalters sowie ein Auslaufen der Hacklerregelung, um eine nachhaltige Sanierung des Systems möglich zu machen."

Das bisherige Motto des Pensionssystems "Wer früher geht, wird belohnt, wer später geht, wird bestraft", müsse so schnell wie möglich umgekehrt werden. Leitl: "Entsprechende Reformvorschläge von Seiten der Wirtschaft liegen auf dem Tisch, jetzt sind die politisch Verantwortlichen aufgerufen, dieses wichtige Reformprojekt auch umzusetzen. Ziel muss sein, das faktische Pensionsantrittsalter anzuheben und das Pensionssystem insgesamt deutlich zu entlasten, dann können alle Seiten profitieren."

Der Strategiebericht der Bundesregierung zeige deutlich, dass die Konsolidierungsmaßnahmen bei Pensionen die Kostenlawine kaum einbremsen, geschweige denn stoppen können: Demnach sollen die Budgetausgaben im Bereich Pensionen/Sozialversicherung zwischen 2010 und 2015 um 24% auf 11,5 Mrd. Euro ansteigen, bei Beamtenpensionen um 18% auf 9,2 Mrd. Euro. "Wegen dieser Kostendynamik fehlen uns die Mittel in den Zukunftsbereichen Unterricht, Wissenschaft und Forschung, Familien und Jugend, die im selben Zeitraum nur um 4 bis 6% wachsen. Es ist also höchst an der Zeit, hier die Schwerpunkte zu verlagern". (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit
Dr. Rolf GLEISSNER
Tel.: T:+43 (0)5 90 900 4288, F:+43 (0)5 90 900 3588
rolf.gleissner@wko.at

persönl. Fax: +43 (0)5 90 900 114288

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004