SJ-Moitzi: Antifaschistische Demo gegen Burschenschafter-Gedenken großer Erfolg

8. Mai ist ein Tag des Feierns

Wien (OTS/SK) - Als "großen und wichtigen Erfolg" bezeichnet Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), die gestrige antifaschistische Demonstration gegen das von der rechtsextremen Burschenschaft Olympia organisierte "Totengedenken" am Heldenplatz, an dem auch hochrangige FPÖ-Politiker teilnahmen. "Die lautstarke und friedliche Gegendemonstration hat den Ewiggestrigen das Gedenken ordentlich vermasselt. Die tausenden engagierten Antifaschistinnen und Antifaschisten haben gestern eindrucksvoll gezeigt, dass der 8. Mai ein Tag des Feierns und der Freude über das Ende des NS-Terrors ist und sicher kein Tag des Bedauerns", sagte Moitzi am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Dass FPÖ-Chef Strache seine Rede kurzfristig abgesagt hat, täusche nicht darüber hinweg, dass sich die FPÖ gestern einmal mehr auf die Seite des rechten Rands stellte, so Moitzi. Die tausenden Menschen, die gegen das rechtsextreme Treiben demonstrierten, machten aber deutlich, dass sie das nicht unwidersprochen am Heldenplatz machen kann. "Wir werden auch in den nächsten Jahren den 8. Mai nicht den Ewiggestrigen überlassen, sondern mit der Zivilgesellschaft die Kapitulation der Deutschen Wehrmacht und das Kriegsende feiern", sagte Moitzi. (Schluss) pl/tg

Rückfragen & Kontakt:

Boris Ginner, SJ-Pressesprecher, 0664/5604987, boris.ginner@spoe.at, boris.ginner@reflex.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001