Störfall Höck rund um NÖ Spekulationen eliminiert

Krismer: Warum hält LH Pröll dann noch an Sobotka fest?

St. Pölten (OTS) - Einen Finanz-Tsunami haben die Spekulationen
vom Land Niederösterreich vor geraumer Zeit ausgelöst. Von Hypo NÖ über die eigenen Gesellschaften wie FIBEG - überall ermittelt die Staatsanwaltschaft. Während der operative Mastermind Höck zum Störfall wurde und jetzt eliminiert wird, sitzt der strategische Kopf noch immer im Sattel. Die Grüne Finanzsprecherin Helga Krismer meint dazu: "Bei der Regierungsumbildung in Niederösterreich vergangene Woche ging ich davon aus, dass LH Pröll seinen Stellvertreter Sobotka als Drahtzieher der Spekulationen schasst." Warum LH Pröll den politischen Störfall nicht eliminiert, weiß offenbar nur er selbst.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0003