Aviso: PK-Frauenberger - "Rote Karte für Homophobie"

Wien (OTS) - Die für Antidiskriminierung zuständige Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger will gegen homophobe und transphobe Tendenzen in der Bundeshauptstadt vorgehen und der Ausbreitung homophober Gewalt vorbeugen. Dabei sucht Wien u.a. den Austausch mit Berlin. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Berliner Experten Claus Nachtwey und ExpertInnen der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen (WASt) skizziert Frauenberger ihre Pläne.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

(Schluss) lac

Bitte merken Sie vor:

Datum: 12.5.2011, um 11:00 Uhr

Ort:
Motto am Fluss (Donaukanal - Schiffsstation)
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Mag.a Marianne Lackner
Tel.: +43 1 4000 81853
marianne.lackner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012