Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen (KÖF) lädt zum Festakt "Jahr der Freiwilligen" am 14. Mai 2011

Elisabeth Pröll wird zur KÖF-Präsidentin ernannt

Wien/Schallaburg (OTS) - Seit 1965 leistet die Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen (KÖF) rasche Hilfe, wenn Menschen unverschuldet in Not geraten. Frauen in ganz Österreich setzen sich tagtäglich ehrenamtlich ein und gewährleisten mit ihrem unermüdlichen Engagement, dass Spendenmittel gesammelt und unter Einhaltung aller Auflagen sorgsam, rasch und unbürokratisch an bedürftige Mitmenschen vergeben werden können. In über hunderttausend Fällen konnte die KÖF so in den vergangenen 46 Jahren mit Spendenmittel in Höhe von rund 34,5 Millionen Euro Soforthilfe im eigenen Land leisten.

Im Europäischen Jahr der Freiwilligen 2011 präsentiert die KÖF bei der jährlichen Generalversammlung im Rahmen des Festakts "Jahr der Freiwilligen" am Samstag, den 14. Mai 2011 nicht nur den Leistungsbericht des vergangenen Jahres, sondern erfährt durch die Bestätigung von Elisabeth Pröll als KÖF-Präsidentin eine weitere Auszeichnung.

Elisabeth Pröll zeigt eine enge Verbundenheit mit den ehrenamtlich tätigen Frauen in der KÖF, die stets Empathie mit jedem einzelnen Notfall und den notleidenden Menschen bei professionellem Spendenmanagement aufbringen: "Ich halte die Organisation für äußerst sinnvoll und unverzichtbar in Österreich und möchte mich daher gerne in den Dienst der KÖF stellen und aktiv mithelfen, Hilfe im eigenen Land zu leisten."

Hilfe seit fünf Jahrzehnten

Eine Umweltkatastrophe im Sommer 1965 zerstörte innerhalb weniger Minuten die Existenz vieler Betroffenen und war Motivation für Dr. Elisabeth Schmitz, zur Nachbarschaftshilfe aufzurufen und Spendengelder zu sammeln. Die Initiatorin Dr. Elisabeth Schmitz legte mit dieser Soforthilfeaktion den Grundstein für die KÖF, der heute ein bei der Vereinsbehörde eingetragener gemeinnütziger, mildtätiger Verein ist, der Österreicherinnen und Österreichern hilft, die unverschuldet durch Naturkatastrophen oder persönliche Schicksalsschläge in Not geraten sind - ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht, Religion und politische Anschauung. Seit 2001 führt die Organisation auch das Österreichische Spendengütesiegel.

Festakt "Jahr der Freiwilligen"

Programm:

11.00 Führung durch die Ausstellung
"Venedig - Seemacht, Kunst und Karneval"
13.00 Generalversammlung
Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen
14.30 Festakt

Durch den Festakt führt Nadja Mader-Müller - ORF Niederösterreich

Musikalische Gestaltung: Familienmusik Zehetner & Kindervolksgruppe
Krems-Stein

Im Anschluss an den Festakt lädt der Landeshauptmann von NÖ Dr.
Erwin Pröll zum Buffet in Zusammenarbeit mit Fachschule Unterleiten
und Schlossrestaurant Schallaburg.

Herr Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird persönlich anwesend sein.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der
Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der
Veranstaltung entstehen, ausdrücklich zu.

Datum: 14.5.2011, um 11:00 Uhr

Ort:
Festsaal auf Schloss Schallaburg
Schallaburg 1, 3382 Schallaburg

Rückfragen & Kontakt:

KULTUR.REGION.NIEDERÖSTERREICH
Dorothea Draxler
Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg
Tel.: 02275 4660
dorli.draxler@kulturregionnoe.at

AMI Promarketing
Sandra Burger
Landhaus Boulevard Top 21, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 25 80 60
sandra.burger@amipro.at

und Anmeldung bis 6. Mai 2011:
Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen
Elke Boever-Schmidt
Krugerstraße 3, 1010 Wien
Tel.: 01 512 5800
Fax: 01 512 8037
wien@koef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004