Aviso: Wehsely und Jank präsentieren ArbeitgeberInneninfos zu Lohnpfändung

Wien (OTS) - Wird der Lohn gepfändet, macht das die jeweiligen ArbeitgeberInnen automatisch zu DrittschuldnerInnen. Auf einer Pressekonferenz am 9. Mai 2011 stellen Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely, die Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank und Alexander Maly, Leiter der Schuldnerberatung Wien, ein neues Service für diese Zielgruppe vor. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich willkommen. ****

Wehsely und Jank präsentieren ArbeitgeberInneninfos zu Lohnpfändung

Datum: 9.5.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Restaurant Michl's
Reichsratsstraße 11, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Dr. Gary Pippan
Presse & Medienmanagement
Tel.: 01 51450-1314
gary.pippan@wkw.at
http://www.wko.at/wien

Mag.a Iraides Franz
Fonds Soziales Wien
Tel.: 01/ 4000 66312
Handy: 0676/ 8118 66312
E-Mail: iraides.franz@fsw.at

Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Tel.: 01/ 4000/ 81 231
Fax: 01/ 4000/99 81 231
Handy: 0676/8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023