ÖVP LPO Martinz: Ortstafelvolksbefragung - richtiger Adressat für Appelle der Kärntner Slowenen ist FPK Spitze nicht Landesregierung.

ÖVP bleibt beim Nein zur Ortstafel-Volksbefragung!

Klagenfurt (OTS/VP) - "Die Landesregierung ist für die Appelle der Funktionäre der Kärntner Slowenen Organisationen gegen eine Ortstafel-Volksbefragung der falsche Adressat", stellt ÖVP Obmann Josef Martinz klar. "Bernard Sadovnik und Co. mögen sich mit Ihren Wünsche an jene wenden, die diese unnötige Volksbefragung umsetzen wollen, das sind ihre Verhandlungspartner Uwe Scheuch und Gerhard Dörfler vom FPK", sagt Martinz. Die ÖVP bleibe bei Ihrem Nein zur Volksbefragung. Diese Befragung via Briefchen drohe zu einem unwürdigen Uwe Scheuch Spektakel zu verkommen", sagt der ÖVP Chef. Das hoch sensible Ortstafelthema auf Verfassungsebene könne nicht mit einer Befragung über die Einführung einer Nacht-U-Bahn gleich gestellt werden.
Der ÖVP Obmann warnt eindringlich davor, das breit akzeptierte Ergebnis der Ortstafelverhandlungen aus parteipolitischen Gründen leichtfertig zu gefährden. "Die ÖVP will eine rasche Umsetzung des Verhandlungsergebnisses in ein Verfassung-Gesetz", bekräftigt Martinz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung: Wolfgang Dittmar
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 19
wolfgang.dittmar@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001