Sima: "Glasklares Hochquellwasser löscht den Durst"

Mobile Trinkbrunnen gehen in Betrieb

Wien (OTS) - Kostenlose Erfrischung auf Wiens Straßen: Morgen, Donnerstag, starten die beliebten mobilen Trinkbrunnen in die heurige Saison. "Sie haben sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Institution entwickelt", freut sich Umweltstadträtin Ulli Sima. "Aus ihnen sprudelt kostbares, klares, frisches Wiener Hochquellwasser."

Direkt ans Wiener Trinkwassernetz angeschlossen

Mit drei Metern Höhe sind die Brunnen schon von weitem sichtbar und auf ihrem Stahlgehäuse mit der Aufschrift "Trinkwasser" deutlich gekennzeichnet. Sie werden von den Wasserwerken der Stadt Wien betreut und sind direkt an das Wiener Trinkwassernetz angeschlossen. Neben den mobilen Brunnen gibt es in Wien rund 900 fixe Trinkbrunnen, die an heißen Sommertagen ebenfalls allen zur Erfrischung zur Verfügung stehen.

Vier Wiener Standorte

In der heurigen Saison werden die mobilen Trinkbrunnen im Resselpark (1040 Wien, Karlsplatz 12), beim Museumsquartier (1070 Wien, Mariahilfer Straße 2), beim Rathaus (1080 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz) sowie am Heldenplatz (1010 Wien) aufgestellt. Und sie sind beliebt wie nie zuvor: Im Vorjahr wurde allein beim Trinkbrunnen auf dem Heldenplatz pro Woche rund 12.000 Liter frisches Wiener Hochquellwasser getrunken.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Marlene Auer
Mediensprecherin
Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Tel.: +43 1 4000 81359
Mobil: +43 676 8118 81 359
E-Mail: marlene.auer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002