FPÖ: Strache betroffen über Ableben von FPÖ-Gründungsmitglied Otto Wendling

Wien (OTS) - Betroffen über das Ableben des FPÖ-Gründungsmitglieds Dr. Otto Wendling zeigte sich heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Die freiheitliche Gesinnungsgemeinschaft verliere mit Wendling einen treuen und hoch engagierten Weggefährten, der aus der Geschichte der FPÖ nicht wegzudenken sei. "Wir werden ihm immer ein ehrendes und würdiges Angedenken bewahren", versprach Strache.

Durch Wendlings aktive Unterstützung wurde die FPÖ Tirol im Jahr 1956 gegründet. Rechtsanwalt Dr. Otto Wendling, der diesen Oktober 90 Jahre alt geworden wäre, war bis 1981 Bezirksparteiobmann und seither Bezirksparteiehrenobmann der Kitzbüheler Freiheitlichen mit Sitz und Stimme auf Lebenszeit. Mehr als 31 Jahre war der Verstorbene Mitglied des Landesparteivorstandes und der Landesparteileitung der FP-Landesgruppe Tirol. Über zwei Perioden bekleidete er die Funktion eines Landesparteiobmann-Stellvertreters. Ab 1957 vertrat er drei Funktionsperioden lang die FPÖ als Abgeordneter im Tiroler Landtag. Auch in seiner Heimatgemeinde hielt er seine Gesinnung als Gemeinderat der Stadt Kitzbühel von 1968 bis 1986 hoch. Stolz war der Vater auf seine vier Kinder. Sein Sohn Dr. Horst Wendling war in den Jahren 1998 bis 2004 Bürgermeister der Stadt Kitzbühel. Von den vielen Auszeichnungen seien das Verdienstkreuz des Landes Tirol und der Ehrenring der Stadt Kitzbühel hervorgehoben.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008