Bader: SP-Leitner braucht in Sachen Bildung dringende Nachhilfe

NÖ-Mittelschule ist Schule für 10- bis 14-jährige

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Offenbar braucht der SPÖ-Parteichef Leitner noch immer dringende Nachhilfe. Tatsache ist, dass die NÖ-Mittelschule ist vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur zugelassen worden ist. Leitner fordert also etwas, was wir in Niederösterreich schon längst umgesetzt haben: die NÖ-Mittelschule als Schule für 10 bis 14-jährige. Wenn das der SPNÖ-Parteichef noch immer nicht versteht, sind wir gerne bereit, ihm Nachhilfe zu geben", kommentiert VP-Landtagsabgeordneter Karl Bader.

"Bildungspolitik entscheidet über die Chancen, die wir unseren Kindern und Jugendlichen eröffnen. Bildungspolitik ist daher Zukunftspolitik und muss frei von parteipolitischen Winkelzügen gehalten werden. Darüber hinaus ist das NÖ-Schulmodell - die NÖ-Mittelschule als Schule für 10 bis 14-jährige - äußerst erfolgreich. Nicht umsonst fangen zu den 50 bestehenden NÖ-Mittelschulen im kommenden Schuljahr weitere 28 Hauptschulen im Schulmodell an", informiert Bader.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001