Gesund durch Gartenarbeit

Und der Mensch blüht auf! - Aktuelle Ausgabe von MEDIZIN populär über spannende Gesundheitstrends und -themen

Wien (OTS) - Die aktuelle Ausgabe von MEDIZIN populär zeigt die ausschließlich erwünschten Nebenwirkungen des neuen Gesundheitstrends Gartenarbeit auf. Aktuelle Studien bestätigen, dass man beim Gärtnern nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch umfassendes Wohlbefinden ernten kann. So profitieren z. B. Herz und Hirn davon ebenso wie Atmung und Seele.

Weil der Mensch dabei regelrecht aufblüht, wird Gartenarbeit immer öfter auch zur Behandlung von verschiedensten Krankheiten eingesetzt. Der Allgemeinmediziner, Psycho- und Gartentherapeut Dr. Fritz Neuhauser berichtet von den Anfängen der Gartentherapie in Österreich vor genau zehn Jahren und informiert über die inzwischen vielfältigen Einsatzgebiete der Therapieform. Maria H., Burn-out-Patientin aus Niederösterreich, erzählt, wie sie durch das Buddeln in der Erde wieder Boden unter den Füßen gewonnen hat.

Wie sicher ist unser Essen?

Dioxin in Schweinefleisch und Hühnereiern, Listerien im Käse, BSE-Erreger im Rind: Als ob uns die Lebensmittelskandale der jungen und jüngsten Vergangenheit nicht schon genug den Appetit verdorben hätten, geht jetzt auch noch das Gespenst der radioaktiven Verstrahlung um. Ist unser Essen noch sicher und gesund?

MEDIZIN populär hat beim Lokalaugenschein den Lebensmittelprüfern der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit auf die Finger geschaut und einen Strahlenschutzexperten des Gesundheitsministeriums zu aktuellen Gefahren befragt. Die Mai-Ausgabe informiert, wie in Österreich kontrolliert wird, was seit der Katastrophe von Fukushima aus Japan importiert wurde und wo es zu den meisten Lebensmittelvergiftungen kommt.

Serie: Den Krebs besiegen

Eine MEDIZIN populär-Serie stellt die Säulen der Krebstherapie vor. In der aktuellen Ausgabe wird die Psychoonkologie behandelt, ein relativ junges Spezialgebiet der Onkologie. Der Präsident der Österreichischen Akademie für onkologische Rehabilitation und Psychoonkologie Univ. Prof. Dr. Alexander Gaiger erklärt, wie vor allem jene ein Stück Lebensqualität zurückgewinnen können, die besonders unter ihrer Krebserkrankung leiden.

Die aktuelle Ausgabe von MEDIZIN populär ist am 2. Mai 2011 erschienen. (kk)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karin Kirschbichler
Chefredaktion MEDIZIN populär
Tel.: (++43-1) 512 44 86

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001