Übung macht den Meister!

Nach der Masterclass darf man sich auf ein spannendes FameLab-Finale freuen

Wien (OTS) - Vergangenes Wochenende (30.04.-01.05.) fand für die FinalistInnen ein 2-tägiges, intensives Präsentations- und Medientraining - die Masterclass - statt. Unter Anleitung des renommierten Medientrainers Malcolm Love (BBC) konnten die FinalistInnen an ihren Vorträgen feilen. "It is always exciting to see young scientists talking about their research with such enthusiasm. The standard of the competition is very high. Whoever wins will be a worthy representative of the Austrian scientific community", zeigt er sich von den österreichischen FinalistInnen begeistert.

Spannende Ö1 Audio-Beiträge

Bei der Masterclass wurden zudem die Beiträge für den Ö1-Audiopreis produziert. Die Ö1 Redaktion stellte folgende Themen zur Wahl: "Was ist Leben?" und "Was können wir wissen?". Die FinalistInnen hatten 90 Sekunden Zeit, eine der beiden Fragen in Form eines Audiobeitrags zu beantworten. Ab sofort sind die Beiträge auf science.orf.at hörbar. Bis 06.04.,15.00 Uhr, kann abgestimmt werden, wer die Fragen am treffendsten beantwortet hat. Der/Die GewinnerIn wird beim Finale bekannt gegeben.

In großen Schritten zum Finale

Beim Österreich-Finale haben die FinalistInnen 3 Minuten Zeit, ihren Forschungsbereich vor Jury und Publikum zu präsentieren. Als Hilfsmittel darf nur verwendet werden, was am Körper getragen werden kann. Die Vorentscheidungen in Wien und Graz haben gezeigt, wie vielfältig und kreativ die jungen Forschenden sind. Auch die Themen lassen spannende Vorträge erwarten:

Philipp Ambichl (TU Wien): Die gestresste Welle
Markus Guldenschuh (Kunstuniversität Graz): Zukunftsmusik
David Gruber (Max Planck Inst. f. extraterrestrische Physik): Ein kosmisches Orchester
Georg Haimel (VetMed Wien): Inselzellen - neue Stars in der Diabetestherapie
Wolfgang Hintringer (Uni Wien): Das Jennifer Aniston-Neuron Katharina Jaksch (Naturhistorisches Museum Wien): Dubiose Schneckenköniginnen
Elisabeth Martinelli (Laura Bassi Center BRIC Medizinische Universität Graz): Vom gebrochenen Knochen zum "Grissini" der Zukunft Svjetlana Medjakovic (BOKU Wien): Kerngesund!
Natascha Sattler (Université de Genève): Die Barbapapas der Zellen Christian Schregel (Uni Innsbruck): Hot Stuff - Temperatur mal anders

Die Jury - bestehend aus Christoph Kratky (FWF), Michael Lang (APA), Sabine Seidler (TU Wien), Bettina Stimeder (DerStandard), Martin Bernhofer (Ö1, science.ORF.at) und Ludovit Garzik (RFTE) - hat keine einfache Aufgabe, unter den hervorragenden jungen WissenschafterInnen das größte Kommunikationstalent zu küren! Der oder die GewinnerIn vertritt am 11.06. Österreich beim Internationalen Finale in Cheltenham (GB).
Die Kriterien, nach denen die Jury bewertet, sind Content, Clarity und Charisma, also ob wissenschaftlich korrekt, leicht verständlich und mitreißend gesprochen wird.

Beim Finale hat aber auch das Publikum eine Stimme. Vor Ort wird mittels Applausometer der mit Euro 1.000,- dotierte Publikumspreis ermittelt.

Finale: 7.5.2011, 18.00 Uhr, TU Wien (4; Karlsplatz 13, Kuppelsaal) Eintritt frei! Kartenreservierung unter www.famelab.at.

Über FameLab

FameLab ist ein 2005 vom Cheltenham Science Festival initiierter Wettbewerb, der darauf abzielt, Talente aus dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation ausfindig zu machen. Seit 2007 findet der Wettbewerb auf Initiative des British Councils zeitgleich in zahlreichen Ländern (darunter Großbritannien, Israel, Hong-Kong, Deutschland & Griechenland) statt. Die GewinnerInnen der nationalen Bewerbe treffen schließlich beim internationalen Finale in Cheltenham aufeinander. In Österreich wird der Wettbewerb von science2public veranstaltet.

Partner 2011

BMWF, FWF, Kapsch Group, RFTE, ÖAW, Stadt Wien, Stadt Innsbruck, British Council Austria, Ö1, science.ORF.at, Der Standard, APA ZukunftWissen, Studium.at, UniScreen
Universität Innsbruck, TU Wien, TU Graz

Rückfragen & Kontakt:

MMag.a Lydia Steinmassl
science2public
Tel.: +43 1 890 4283 12
Mobil: +43 680 2366 457
presse@science2public.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCI0001