Leitl: "Österreichs Arbeitsmarkt steht dank unserer Betriebe ausgezeichnet da"

Jetzt Investitionen ankurbeln und Handwerkerbonus rasch umsetzen

Wien (OTS) - WKÖ-Präsident Christoph Leitl zeigt sich erfreut über die erneut gesunkene Arbeitslosenrate. Im April ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um 5,4% zurückgegangen.
Im Vergleich der EU-27 hat sich Österreich zuletzt mit einer Arbeitslosenquote von 4,3 Prozent auf den hervorragenden zweiten Platz in Europa verbessert.

Leitl: "Dank der heimischen Betriebe steht Österreichs Arbeitsmarkt ausgezeichnet da. Unsere Unternehmen geben den Bürgerinnen und Bürgern berufliche Chancen und einen Arbeitsplatz, auch in wirtschaftlich noch immer nicht ganz einfachen Zeiten. Dafür ist ihnen ein herzliches Danke zu sagen."

Damit die Unternehmen aber weiterhin wachsen und Beschäftigung schaffen können, sei es gerade jetzt umso wichtiger, die Investitionen anzukurbeln, fordert der WKÖ-Präsident: "Die Investitionen sind zwar wieder leicht positiv, entwickeln sich aber immer noch schleppend. Ideal wäre ein Anreiz in Form einer zeitlich begrenzten Investitionszuwachsprämie in Höhe von 10 Prozent. Denn Investitionen sind nicht nur der Schlüssel für nachhaltiges Wachstum, sondern entscheiden auch über Österreichs Position im globalen Standortwettbewerb".

Leitl fordert außerdem die rasche Umsetzung des Handwerkerbonus nach deutschem Vorbild: "Der Handwerkerbonus würde bei den Aufträgen aus dem privaten Bereich dringend notwendige Impulse setzen. Damit würde man nicht nur die Schattenwirtschaft eindämmen, sondern zusätzlich auch noch weitere legale Beschäftigung schaffen." (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: T:(+43) 0590 900-4362
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001