Ortstafeln - Darabos: Gute Lösung im Sinne einer zukunftsorientierten Minderheitenpolitik

Staatssekretär Josef Ostermayer gelang historisches Verhandlungsergebnis

Wien (OTS/SK) - SPÖ/Darabos/Innenpolitik/Kärnten/Ortstafeln

Verteidigungsminister Norbert Darabos begrüßt die von Staatssekretär Josef Ostermayer in Verhandlungen mit dem Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler und den Kärntner Slowenenvertretern erzielte "historische Lösung" in der Kärntner Ortstafelfrage. "Allen Beteiligten ist zu der guten und verfassungskonformen Lösung im Sinne einer zukunftsorientierten Minderheitenpolitik, die nach mehreren Jahrzehnten und vielen Anläufen endlich gelungen ist, nur zu gratulieren", so Darabos am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Das Dienstagabend unterzeichnete Klagenfurter Memorandum über ein Gesamtpaket, das zweisprachige Ortstafeln, die Amtssprache sowie Maßnahmen für die Zusammenarbeit mit der slowenischsprachigen Volksgruppe in Kärnten regelt, sieht das Aufstellen von 164 zweisprachigen Ortstafeln vor. Darabos wertet als besonders positiv, dass alle drei slowenischen Volksgruppen-Verbände sowie alle Parteien im Kärntner Landtag der Lösung schließlich zugestimmt haben. "Somit kann auch in Kärnten umgesetzt werden, was im Burgenland schon seit 2000 Realität ist. Burgenland zeigt seit Jahren vor, dass das Miteinander der Volksgruppen eine Bereicherung für die Gesellschaft ist.

Profitieren werden vom erzielten Verhandlungs-Ergebnis - direkt oder indirekt - alle Kärntnerinnen und Kärntner. Denn das Ende der Ortstafel-Diskussionen durch eine Lösung, die alle mittragen, wird allen von Nutzen sein und das gedeihliche Zusammenleben der Volksgruppen fördern", ist Darabos überzeugt. (Schluss) up/sa/ele

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003