Einladung zur PK "Hannes Androsch Preis 2011"

Markus Knell erhält den mit 100.000 Euro dotierten Preis

Wien (OTS) - Der Hannes Androsch Preis 2011 geht an Markus Knell für seine Arbeit "Pay-As-You-Go - a Relict from the Past or a Promise for the Future" (Das Umlageverfahren - Relikt der Vergangenheit oder Weg für die Zukunft?") Der Preis wurde von der Hannes Androsch Stiftung bei der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ausgeschrieben.

Aus diesem Anlass findet eine Pressekonferenz statt:

Termin: 5. Mai 2011, 09.00 Uhr
Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Clubraum, 1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2

Teilnehmer:
Dr. Hannes Androsch
Mag. Mag. Dr. Dr. Markus Knell
Prof. Dr. Helmut Denk, Präsident der ÖAW
Prof. Dr. Arnold Suppan, Vizepräsident der ÖAW
Prof. Dr. Herbert Matis, Vorsitzender des Ad hoc-Komitees für den Hannes Androsch Preis

Wir freuen uns Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen!

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung
im AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at, www.pressefotos.at und www.picturedesk.com.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Marianne Baumgart
ÖAW, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 515 81 DW 1219
marianne.baumgart@oeaw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OAW0001