Klikovits begrüßt Ortstafel-Einigung in Kärnten

ÖVP-Volksgruppensprecher: "Andere Volksgruppen in Österreich nicht vergessen!"

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Was lange währt, wird endlich gut", sagte ÖVP-Volksgruppensprecher Abg. Oswald Klikovits heute, Mittwoch, zu der gestern Abend erzielten Einigung über zweisprachige Ortstafeln in Kärnten und freut sich, dass nun alle Beteiligten den gefundenen Kompromiss mittragen können. "Bei entsprechendem Konsens wäre schon im Jahr 2006 eine Einigung zum Vorschlag des damaligen Bundeskanzlers Wolfgang Schüssel möglich gewesen."

Klikovits hofft, dass das nun erzielte Ergebnis "von der breitest möglichen Zustimmung im Parlament getragen werden kann." Bis zum Sommer sollte seiner Meinung nach "das Thema positiv abgeschlossen und vom Tisch sein."

Wie schon gestern Abend ausgeführt, erwartet sich Klikovits angesichts des für Kärnten positiven Verhandlungsergebnisses nun aber auch konstruktive Gespräche mit den anderen Volksgruppen bezüglich deren berechtigter Anliegen, "auf die wir trotz der erfreulichen Einigung für Kärnten nicht vergessen sollten". Denn die für Kärnten gefundenen gesetzlichen Regelungen können nicht eins zu eins für andere Volksgruppen übertragen werden, weil sie dort zu möglichen Verschlechterungen führen würden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001