Grüne Wien/Wurzer: Töchtertag - wichtige Initiative für mehr Frauen in Technikberufen

Wurzer fordert ganzjährige Angebote und gendersensible Ausbildung für alle PädagogInnen

Wien (OTS) - "Der Wiener Töchtertag ist eine wichtige Institution, um Mädchen neue Berufswelten aufzuzeigen, die außerhalb traditioneller weiblicher Ausbildungspfade liegen", erklärt Martina Wurzer, Frauen- und Bildungssprecherin der Grünen Wien. "Ich unterstütze die Initiative. Damit sich mehr Frauen für technisch -naturwissen- schaftliche Berufe interessieren, brauchen wir ganzjährige vielfältige Angebote vom Kindergarten weg und strukturelle Veränderung wie zum Beispiel eine verpflichtende gendersensible Ausbildung für alle pädagogischen Berufe."

Ziel von Wurzer ist es, das rot-grüne Projekt "mehr Mädchen in Technikberufe" fortzusetzen und auszuweiten. "Die positiven Erfahrungen und gesammelten Expertisen des Pilotprojekts an zwei Schulen sprechen eindeutig dafür", so Wurzer. "Wir müssen sowohl Mädchen Mut machen, als auch Eltern, PädagogInnen, Schul-direktorInnen, Universitäten und Unternehmen, um die zähen Geschlechtsstereotypen nachhaltig aufzubrechen."

Wurzer besucht anlässlich des heurigen 10-jährigen Jubiläums des Töchtertags das AIT - Austrian Institute of Technology. "Ich bin überzeugt, dass Barrieren zu Technik und Forschung abgebaut werden, wenn praxisnah und anschaulich erlebt wird, welche Aufgaben in diesen Bereichen gelöst werden. Wenn es zudem noch Frauen im Unternehmen gibt, die für Mädchen als Vorbild dienen können, ist das eine sehr positive Erfahrung, die Mädchen am Töchtertag machen können", Wurzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004