Wiener Hauptbahnhof: Bildungscampus-Siegermodell ab Mai in Favoriten zu sehen

bahnorama und Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk präsentieren Infos und Modell zum geplanten Bildungscampus

Wien (OTS) - Bei Planern und Architekten gilt bereits heute schon das Siegermodell des zukünftigen Bildungscampus am Hauptbahnhof als "großer Wurf" im heimischen Schulbau: Zwischen 2. und 10. Mai ist nun das Siegermodell der Wiener Architekturgruppe PPAG im bahnorama (10., Favoritenstrasse 51; täglich 8.00 bis 22.00 Uhr) zu sehen.

Danach wandert das vielfach gelobte Siegerprojekt, welches ab Herbst 2014 seine Türen für etwa 1100 Kinder und Jugendliche öffnet, in die GB*10 (10., Quellenstraße 149), wo es zwischen 12. Mai und 1. Juni zu sehen ist. Beide Ausstellungen sind während der Öffnungszeiten gratis zu besuchen.

Im Unterschied zum bahnorama werden in der GB*10 (Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk) neben dem Modell auch diverse Pläne aus der mit Februar 2011 zu Ende gegangenen Wettbewerbsphase gezeigt. Insgesamt nahmen an dem EU-weiten zweistufigen Bildungscampus-Wettbewerb der Stadt Wien 102 Architekturbüros teil, neun kamen in die 2. Stufe und damit in die engere Auswahl.

Die Eröffnung der Schau in der GB*10 findet bereits am 11. Mai durch BV-Stv. Josef Kaindl statt. Darüber hinaus wird der Projektsieger PPAG über die Besonderheiten des geplanten Bildungscampus am Hauptbahnhof einen Vortrag halten. Das pädagogische Konzept des Siegerprojekts wird mit DIin Elfriede Heinrich (MA 10), PädagogInnen und interessierten BürgerInnen diskutiert.

Infos zum Wiener Campusmodell

Beim Wiener Campus werden Kindergarten-, Schul- und Freizeitpädagogik an einem Standort zusammengefasst. Grundidee dabei ist, dass Infrastruktur und Freizeitangebote von den Kindern gemeinsam genutzt werden können und der Übergang zwischen den einzelnen Altersstufen wesentlich erleichtert wird. Bei diesem ganztägigen Bildungsmodell wechseln im Schulbereich über den Tag verteilt Lern- und Freizeitphasen. Die Betreuung der Kinder ist auch in den Ferien gegeben.

Wien hat bereits in Favoriten den "Campus Monte Laa" und in der Leopoldstadt den "Campus Gertrude Fröhlich-Sandner" realisiert. Ein weiterer Campus am Donaufeld Nord in Floridsdorf ist bereits im Bau und soll im Herbst 2012 fertig gestellt sein. Diese Projekte beinhalten jeweils Kindergarten und Volksschule.

Beim Hauptbahnhof wird erstmals ein Campus für 0-14-Jährige geplant. Er umfasst auf einer Fläche von ca. 20.000 Quadratmetern einen 11-gruppigen Kindergarten, eine 17-klassige Ganztagsvolksschule sowie eine 16-klassige Ganztagshauptschule. Baubeginn ist 2012, mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 soll der Campus in Betrieb gehen. Vorgesehen sind Investitionen in Höhe von 65 Millionen Euro.

o Infos zu den Ausstellungen im Überblick: Siegermodell des Bildungscampus am Hauptbahnhof Zeit: 2. bis 10.5.2011 Ort: bahnorama (10., Favoritenstrasse 51) Öffnungszeiten: täglich 8.00 bis 22.00 Uhr Eintritt frei www.hauptbahnhof-wien.at o Siegermodell und Wettbewerbsbeiträge aus der 2. Stufe Zeit: 12.5 bis 1.6. 2011 (Eröffnung am 11.5. ab 19.00 Uhr mit BV-Stv. Josef Kaindl und Vortrag zum Siegerprojekt) Ort: Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk (10., Quellenstraße 149, Hof) Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch 9.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag 13.00 bis 19.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr Eintritt frei www.gbstern.at

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

DI Christoph Gollner
Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk
Telefon: 01 602 31 38
E-Mail: christoph.gollner@gbstern.atPID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Kommunikation / Projektteam Hauptbahnhof
Telefon: 01 4000-82683
Mobil: 0676 8118 82683
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004