9. Mai Europatag - Europäische Föderalisten feiern Jahrestag der Schuman-Erklärung

Kulturelles und politisches Programm in ganz Österreich

Wien (OTS) - Rund um den Europatag am 9. Mai halten die
Europäische Föderalistische Bewegung und ihre Jugendorganisation Bund Europäischer Jugend/Junge Europäische Föderalisten landesweit hochkarätige politische Veranstaltungen ab. Anlass dazu gibt der Jahrestag der Schuman-Erklärung, mit der im Jahr 1950 die Grundsteine der heutigen Europäischen Union gelegt wurden.

Als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe wird am 6. Mai für Kinder und Jugendliche ein ganztägiger Thementag im Wiener Museumsquartier stattfinden. Neben Diskussionen mit VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft werden dem jungen Publikum ein attraktives Literatur-, Kabarett- und Musikprogramm sowie Lesungen, Workshops und Spiele geboten. So stehen beispielsweise eine Einlage von Stermann und Grissemann, Lieder und Geschichten von Erich Schleyer sowie ein Konzert von Russkaja auf dem Programm. Bei allen Vorführungen steht ein jugendgerechter und teils spielerischer Zugang zu den Themen Politik, Integration, Klimaschutz, kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit im Vordergrund.

Ebenfalls am 6. Mai beginnt eine zweitägige Fachkonferenz des Österreichischen Instituts für Europäische Rechtspolitik zum Thema Europäische Bürgerinitiative. Die Konferenz findet im Bundesministerium für Inneres statt und gibt ein Jahr vor dem geplanten Start Informationen und wissenschaftliche Analysen rund um das neue demokratische Instrument.

Am 9. Mai hält die Österreichische Föderation der Europahäuser u.a. in Zusammenarbeit mit den Föderalisten ihre alljährliche und wie gewohnt hochkarätige Europamatinee ab. Antworten zur aktuellen Europapolitik geben dieses Jahr Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger, Staatssekretär Wolfgang Waldner sowie die Europaabgeordnete Elisabeth Köstinger. Diese Veranstaltung findet in der Diplomatischen Akademie statt.

In den Bundesländern sind die Föderalisten mit Großveranstaltungen in der Steiermark, in Kärnten und Tirol vertreten. In der Steiermark sind von 6. bis 8. Mai mehrere länderübergreifende Kulturveranstaltungen vorgesehen. Ein politisches Gespräch findet am 6. Mai in Hartberg zum Thema "Ehrenämter und Rassismus" u.a. mit Theresia Stoisits am Podium statt. In Kärnten organisiert das Europahaus Klagenfurt am 9. Mai in der Pädagogischen Hochschule eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der europäischen Bildung mit dem Bildungsexperten Bernd Schilcher. In Innsbruck werden am 13. Mai in den Rathausgalerien und der Maria-Theresien-Straße eine Veranstaltung zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit sowie ein Pressetermin mit der Europaabgeordneten Eva Lichtenberger abgehalten. In Oberösterreich ist wie bereits im letzten Jahr ein Radiospot zur EU auf dem Jugendsender Welle 1 geplant. In Vorarlberg sind die Jungen Europäischen Föderalisten mit einem Europagespräch und einer europäischen Wanderausstellung an Schulen aktiv. Darüber hinaus werden an verschiedenen öffentlichen Plätzen in Wien und Niederösterreich Straßenaktionen abgehalten und Passantinnen und Passanten mit Informationen zur Europäischen Union versorgt.

Rückfragen & Kontakt:

Europäische Föderalistische Bewegung Österreich (EFB)
Union der Europäischen Föderalisten (UEF)
Daniel GERER
Tel.: +43 699 123 55 66 3
office@jef.at
www.jef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEJ0002