Marcus Grausam ist neuer Präsident des FTW

Marcus Grausam ist neuer Präsident des FTW Vereins (Forschungszentrum Telekommunikation Wien). Grausam ist Bereichsleiter Operation bei A1 Telekom Austria.

Wien (OTS) - Spitzenforschung für Zukunftsmärkte in Kommunikation, Energie und Verkehr

Marcus Grausam wurde von den Vereinsmitgliedern einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt die Position von Ulrich Rokita, der nach seiner Ernennung zum CTO bei Si.mobil, der Tochtergesellschaft der Telekom Austria Gruppe in Slowenien, nicht mehr für die Wiederwahl zum Präsidenten zur Verfügung steht.

"Ich freue mich sehr über die Wahl und werde den von meinem Vorgänger eingeschlagenen Weg konsequent weiterführen", so Grausam. "Das FTW soll als praxisnahes Forschungszentrums die Industriepartner mit Spitzenforschung für Zukunftsmärkte in Kommunikation, Energie und Verkehr nachhaltig unterstützen." Für Wolrad Rommel, CEO und Geschäftsführer des FTW steht die Wahl von Marcus Grausam für die exzellente Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft am FTW. "Im Dialog mit den Entscheidungsträgern im Unternehmen", ergänzt Rommel, "konzentriert sich das FTW auf Forschungsthemen und Anwendungen, die für die Technologieführerschaft strategisch relevant sind."

Zur Person Marcus Grausam

Dipl.-Ing. Marcus Grausam ist 1968 in Linz geboren und hat an der Technischen Universität in Wien Maschinenbau studiert. Grausam ist als Bereichsleiter Operation für den technischen Betrieb der A1 Telekom Austria und somit für die Qualität und Effizienz der Netze, Dienste, Anwendungen, Rechenzentren und Kundenlösungen verantwortlich.

Das FTW ist ein national führendes und international anerkanntes Forschungszentrum für Kommunikationstechnologie. Das FTW konzentriert auf die Evolution von Verfahren, Funktionen und Systeme der vernetzten Kommunikation für bedarfsgerechte und effiziente Lösungen in Telekommunikation, Energie und Verkehr. Das FTW wurde 1998 errichtet und verwirklicht die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft in einem kooperativen Modell. Als K1 Zentrum wird das FTW im Rahmen des österreichischen Kompetenzzentrenprogramms COMET (Competence Centers for Excellent Technologies) von Bund und Land Wien gefördert.

Weblinks:
FTW: http://www.ftw.at
A1 Telekom Austria GmbH: http://www.a1telekomaustria.at

Ein Bild von Dipl.-Ing. Marcus Grausam in Vollauflösung kann direkt beim FTW (philippi@ftw.at, 43/1/5052830-15) bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christina Philippi
Public Relations
Tel.: +43/1/5052830 - 15
philippi@ftw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001