Österreich: Immer mehr Erwachsene lassen sich taufen

300 Erwachsenentaufen zu Ostern

Wien, 22.04.11 (KAP) Immer mehr Menschen in Österreich und in anderen Ländern Mittel- und Westeuropas finden erst als Erwachsene den Weg zum christlichen Glauben - das zeigen nicht zuletzt die hohen Zahlen von Erwachsenentaufen. In Österreich sind es 300, die in den Ostertagen den Höhepunkt ihres Glaubensweges erleben werden. Allein in der Erzdiözese Wien werden in der Osterzeit mehr als 90 Erwachsene getauft, berichtete die Wiener Katechumenats-Verantwortliche Friederike Dostal am Karfreitag auf "Kathpress"-Anfrage.

Kardinal Christoph Schönborn tauft in der Osternacht im Stephansdom drei Erwachsene; die Osternacht- Täuflinge in der Heiligenkreuzer Stiftskirche sind laut Website www.stift-heilgenkreuz.at zwei Frauen und ein 22-jähriger Student aus Hamburg.

Im Vorjahr hatten 65 Kandidatinnen und Kandidaten an der Taufvorbereitung der Erzdiözese Wien teilgenommen, vor zwei Jahren waren es noch 52. Insgesamt zählt die Erzdiözese Wien pro Jahr rund 10.000 Taufen, österreichweit empfangen pro Jahr rund 50.000 Menschen das Sakrament.

Eine Rekordzahl von 4.700 Neukatholiken wird heuer zu Ostern auch in England und Wales offiziell in die Kirche aufgenommen oder getauft.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) fam/ssc/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001