BZÖ-Stadler: Hans-Peter Martin hat die Wähler getäuscht

Martin, "der Ritter von der vollen Tasche", soll bleiben, damit die Wähler sehen, wie sie ihre Stimme weggeworfen haben

Wien (OTS) - "Hans-Peter Martin hat die Wähler getäuscht! Durch seine Spitzeltätigkeit wollte er andere EU-Abgeordnete als Korruptionisten und Privilegienritter vorführen - dabei ist er selbst ein Spesen- und Privilegienritter", kommentiert BZÖ-Europasprecher Abg. Mag. Ewald Stadler die Vorwürfe gegen den EU-Abgeordneten. "Rücktrittsaufforderungen an Martin bringen nichts; er soll bleiben, damit die Wähler sehen, wie sie ihre Stimme weggeworfen haben", so Stadler.

"Martin hat so getan, als ob er dem Spesen- und Privilegienvirus in der EU auf der Spur sei - in Wahrheit ist er selbst "der Ritter von der vollen Tasche", erklärt der BZÖ-Europasprecher. 18 Prozent der Wähler sollten sich daher bei der nächsten Wahl daran erinnern können, "dass sie einem politischen Schwindler auf den Leim gegangen sind", sagt Stadler.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002