Ortstafeln - Ostermayer: Zielflagge ist bereits in greifbarer Nähe!

"JA" der Gemeinschaft der Slowenen, Aussagen von Inzko und Sturm deuten in die richtige Richtung

Wien (OTS) - Erfreut zeigte sich Staatssekretär Josef Ostermayer über das klare "JA" der Gemeinschaft der Kärntner Slowenen zum erzielten Kompromiss in Sachen Ortstafel-Lösung. Demnach sprachen sich bei der heutigen Urabstimmung 88 Prozent für das gemeinsam verhandelte Gesamtpaket aus.

Dementsprechend optimistisch zeigte sich auch der Obmann der Gemeinschaft, Bernhard Sadovnik und bekräftigte, dass er nun sehr zuversichtlich sei, dass bei der Gesprächsrunde, kommenden Dienstag in Klagenfurt, ein positiver Abschluss gefunden werde.

"Die Vorzeichen stehen sehr gut, dass es kommende Woche zu einer vernünftigen Lösung kommen wird", so der Staatssekretär.
Nicht zuletzt deshalb, weil auch Botschafter Valentin Inzko vom Rat der Kärntner Slowenen anscheinend seinen Widerstand aufgegeben habe, wie in der heutigen Ausgabe der "Kärntner Krone" zu lesen war. Demnach erklärte Inzko im Rahmen eines Interviews: "Ich werde eine Entscheidung mittragen". Auch Marjan Sturm vom Zentralverband der Kärntner Slowenen, der meinte, "Das Finale am Dienstag soll nicht gefährdet werden", gibt Anlass zur Hoffnung, dass bei der kommenden Gesprächsrunde eine Lösung in breitem Konsens gefunden werde, erklärte Ostermayer.

"Ich freue mich, dass sich nun ein Sieg der Vernunft abzeichnet", so Staatssekretär Ostermayer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Elvira Franta, Bakk. phil.
Pressesprecherin von Staatssekretär Dr. Josef Ostermayer
Tel.: (01) 531 15 - 2656
elvira.franta@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0006