Kößl: Innenministerium mit Mikl-Leitner weiterhin in professionellen Händen

ÖVP-Sicherheitssprecher: Freue mich auf Zusammenarbeit mit neuer Innenministerin

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die schnelle Personalauswahl und die reibungslose Ressortübergabe von der bisherigen Innenministerin Maria Fekter an ihre Nachfolgerin Johanna Mikl-Leitner zeugen von hoher Professionalität. Maria Fekter, der ich für ihr umsichtiges Wirken im Innenressort danke, kann eine beachtliche Arbeitsbilanz vorlegen. Dieser konsequente Weg wird auch von Johanna Mikl-Leitner fortgeführt, der ich zu ihrer heutigen Angelobung sehr herzlich gratuliere, so heute, Donnerstag, der Sicherheitssprecher der ÖVP, Abg. Günter Kößl.

"Das Innenministerium ist für die anstehenden Herausforderungen gut und breit aufgestellt. Der Sicherheitsapparat funktioniert, das Personal ist motiviert, und mit dem demnächst vom Nationalrat zu beschließenden Fremdenrechtspaket und der Rot-Weiß-Rot-Card werden weitere wichtige Weichen gestellt", so Kößl.

"Innenministerin Johanna Mikl-Leitner kann mit unserer Unterstützung im Parlamentsklub und vor allem der ÖVP-Fraktion im Innenausschuss rechnen, und wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit", schloss der ÖVP-Sicherheitssprecher.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005