Firstfeier Hotel Ramada Innsbruck Tivoli

Nach elf Monaten ist der Rohbau fertig gestellt. Nun startet der Innenausbau.

Innsbruck (OTS) - Am Mittwoch feierten zahlreiche Gäste, allen voran Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, sowie Vertreter der Eigentümer Mag. Michael Wurzinger und Ing. Friedrich Gruber (beide Geschäftsführung PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH) und der geschäftsführende Gesellschafter des Betreibers Dipl.-Ök.Päd. Hartmut Geese (RIMC Austria Hotel Resort Management & Consulting GmbH) die Dachgleiche im gerade fertig gestellten Rohbau des zukünftigen Hotels.

Innsbruck wird profitieren

Davon ist die Bürgermeisterin von Innsbruck, Christine Oppitz-Plörer überzeugt. "Der letzte Baustein eines neuen 70.000 Quadratmeter großen Stadtteils, der in den letzten fünf Jahren am Tivoli-Gelände entstanden ist, hat nun konkrete Formen angenommen. Prägnant und zum Gesamtensemble des modernen Stadtteiles passend, reiht sich dieses außergewöhnliche 12-geschossige Landmark nun in die Liste der architektonischen Highlights unserer Stadt ein. Umso mehr freue ich mich auf die Fertigstellung des neuen Hotels, das mit seinen 159 Zimmern eine ideale Ergänzung zum gegenüberliegenden Veranstaltungszentrum Olympiaworld bildet und mindestens 33 neue Vollarbeitsplätze schafft. Ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des Tourismus- und Wirtschaftsstandorts Innsbruck.", so die Bürgermeisterin in ihrer Rede.

Perfekte Lage und hervorragende Synergien

Der Standort überzeugt durch die perfekte Erreichbarkeit über den Südring, der optimalen Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und seiner zentralen Lage mit leichter Erreichbarkeit von Bahnhof und Flughafen. Ideal ist selbstverständlich auch die unmittelbare Nähe zur Autobahn-Anschlussstelle Innsbruck - Mitte (A12). Besondere Synergien bieten die benachbarten Sport- und Veranstaltungsstätten der Olympiaworld Innsbruck. Die Zusammenarbeit zwischen RIMC Austria, dem Betreiber des Hotels, und der Olympia World hat bereits begonnen. So sind Veranstaltungen der Olympia World wichtig für die Auslastung des Hotels und umgekehrt macht das Hotel Ramada Innsbruck Tivoli Veranstaltungen durch die Schaffung neuer Bettenkapazitäten erst möglich.

Herausragende Zusammenarbeit

Die PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH als Investor zeichnet für die Errichtung des neuen Landmark am Tivoli mit Finanzierung durch die Raiffeisen-Leasing GmbH verantwortlich. "Als Eigentümer sind wir vom Projekterfolg überzeugt: Die herausragende Architektur vom Büro Henke & Schreieck - Wien gepaart mit modernster Technik, idealer Lage und einem international erfahrenen Hotelbetreiber werden dazu beitragen.", ist sich Mag. Michael Wurzinger sicher. Zudem hob der Geschäftsführer der PORR Solutions die herausragende Zusammenarbeit der Projektpartner, sowie auch mit den Behörden in Innsbruck hervor, durch die hochwertige Lösungen und beste Qualität für das Projekt erzielt werden konnten.

Ramada - ein Name der für Qualität steht.

Die RIMC-Austria Hotelmanagement & Consulting GmbH wird als Betreiber das Hotel mit dem Franchise-Namen der weltweit tätigen Wyndham Gruppe "Ramada" führen. "Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Bauherrn dieses innovative Hotelprojektprojekt realisieren und sind sicher, dass das Hotel Tivoli eine sinnvolle Ergänzung für den Standort und für die Innsbrucker Hotellandschaft ist.", so der geschäftsführende Gesellschafter des Betreibers Dipl.-Ök.Päd. Hartmut Geese.

Reibungsloser Bauverlauf

"Firstfeiern sind ein Fest für die Arbeiterschaft. Daher gilt es, sich speziell dahingehend für die hervorragenden Leistungen, die bei diesem exponierten Bauvorhaben mit seiner außergewöhnlichen Geometrie speziell auch in den Wintermonaten erbracht wurden, zu bedanken. Es wurden in 10 Monaten 5.200 m3 Beton in 25.000 m2 Schalung gegossen und 600 to Baustahl in einem Gebäude verbaut, das aufgrund seiner außergewöhnlichen Geometrie einen Blickfang in der Stadt Innsbruck darstellen wird.", stellte der für den Bau verantwortliche Niederlassungsleiter der PORR Filiale in Tirol, Ing. Herbert Gigler stolz fest. Durch den reibungslosen Verlauf der Baumaßnahmen wird die Fertigstellung bzw. Eröffnung des Hotels am 01. Dezember 2011 erfolgen, rechtzeitig zur erstmals in Innsbruck ausgetragenen Jugendolympiade Anfang 2012.

Daten und Fakten

Hotelname: Ramada Innsbruck Tivoli Kategorie: 3*** Gesamtinvestitionskosten: rund EUR 18,Mio. Baubeginn: Mai 2010 Bauzeit: 19 Monate Eröffnung: Dezember 2011 Hotelzimmer: 10 Standard Einzelzimmer 20 m2 113 Standard Doppelzimmer 22 m2 8 Standard Superior Zimmer 25 m2 14 Business Zimmer 31 m2 5 Junior Suiten 38 m2 9 Apartments 41 - 43 m2 Infrastruktur Zimmer: - Dusche/ Bad, Minibar, Telefon, Safe, Flachbildschirm - Nichtraucher Zimmer - 10 behinderten gerechte Zimmer - 18 Zimmer mit Verbindungstüre Weiteres Angebot: - Frühstücksrestaurant im 11. Stock mit Terrasse (136 bis 236 Plätze) und herrlichem Panoramablick - Lobby/ Bar im Erdgeschoß - Wellness- & Fitnessbereich im 12. Obergeschoß Tagungsräumlichkeiten: Vier moderne, kombinierbare Seminarräume mit rund 80 Plätzen. KFZ-Stellplätze: 58 PKW - Tiefgaragenplätze 3 Busparkplätze

Investor: PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH Finanzierung: Raiffeisen Leasing GmbH Betreiber: RIMC Austria Hotel Hotelmanagement & Consulting GmbH Architektur: Henke & Schreieck, Wien Ausführungsplanung: PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH Projektsteuerung: PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH Totalunternehmer: PORR GmbH, Niederlassung Kematen

Kurzdarstellung der Projektpartner

PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH

PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH ist eine der vier international tätigen operativen Säulen der PORR Gruppe und deckt die Projektentwicklungskompetenz in der gesamten Bandbreite ab. Ganzheitliche Lösungen, innovative Konzepte, unternehmerische Sicherheit, Termintreue und höchste Umsetzungsqualität rund um den gesamten Lebenszyklus eines Projektes haben oberste Priorität. Von der Akquisition, der Projektentwicklung, der Planung, über das Projektmanagement bis hin zum Betrieb und dem Facility Management:
Durch das weitreichende Dienstleistungsangebot garantiert die PORR Solutions eine nachhaltige und professionelle Umsetzung in allen Bereichen aus einer Hand. www.porr-solutions.com

Das Finanzierungsunternehmen: Raiffeisen Leasing GmbH

Die Raiffeisen-Leasing, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Raiffeisen-Bankengruppe, ist seit 40 Jahren erfolgreich in Österreich und im Ausland tätig. Als erfolgreichste österreichische Leasinggesellschaft in Europa bieten sie innovative Finanzierungsformen und maßgeschneiderte Dienstleistungen an. Als flexibler und innovativer Partner mit Handschlagqualität bietet das Unternehmen seinen Kunden ein einzigartiges Netzwerk. www.raiffeisen-leasing.at

Der Hotelbetreiber RIMC Gruppe

RIMC International, als beständige Kraft in der Hotelbranche, ist seit 20 Jahren ein internationaler Hotelentwickler & Betreiber und kann aufgrund der langjährigen Erfahrung und des breiten Netzwerks innerhalb und außerhalb der Branche auf neue, individuelle Konzepte und Lösungsansätze zur Steigerung des Ertragswerts, verweisen. Die RIMC Austria mit Sitz in Wien ist seit über 2 Jahren in Österreich tätig. Die Geschäftsführenden Gesellschafter Hartmut Geese und Sandra Neukart realisieren mit dem Hotel Tivoli bereits das zweite Hotelprojekt in Österreich. Im Juni 2010 wurde das 4 Sterne Superior Seehotel Am Kaiserstrand in Lochau/Bregenz mit 102 Zimmer eröffnet. Weitere Hotelprojekte sind in der Planung und Entwicklung. www.rimc.at

Rückfragen & Kontakt:

DI Veronika Friedl
EPS Tivoli Hotelerrichtungs- und Beteiligungsverwaltungs GmbH
eine Tochtergesellschaft der PORR Solutions Immobilien- und
Infrastrukturprojekte GmbH
Absberggasse 47, A-1103 Vienna
Telefon: +43 (0)50 626 3830
Mail: veronika.friedl@porr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | POR0002