Theseustempel: Grüne Wien begrüßen Einlenken der Burghaupt- mannschaft

Maresch: "Der Theseustempel ist und bleibt öffentlicher Raum"

Wien (OTS) - "Wir begrüßen das Einlenken der Burghauptmannschaft in der Causa Theseustempel", erklärt der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch. "Der Theseustempel ist öffentlicher Raum und soll daher von den BürgerInnen auch benutzt werden können. Insofern ist die Aussage der Burghauptmannschaft, wonach das Sitzen, Liegen und Lesen auf den Stufen des Tempels weiterhin möglich sein soll, eigentlich eine Selbstverständlichkeit." Was die Umzäunung anlangt, so könne es sich maximal um eine optische Einfassung handeln, sicher nicht um eine Barriere für die BürgerInnen.

Die Burghauptmannschaft hatte in einer Aussendung wörtlich bekannt gegeben: "Die Umzäunung [des Theseustempels, Anm.] stellt allein schon durch die geringe Höhe keine Ausgrenzung von Besuchern dar, vielmehr wird dem denkmalgeschützten und kunsthistorisch äußerst wertvollen Tempel durch den Zaun eine zusätzliche Bedeutung beigemessen. Das Sitzen, Liegen und Lesen auf den Stufen des Tempels ist weiterhin möglich. Verboten ist allerdings eine Benützung, die mechanische Schäden am Gebäude verursachen kann, zum Beispiel Skateboarden."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001