LH Dörfler und LR Martinz: IRONMAN bis 2016 fix in Kärnten

175.000 Euro jährliche Unterstützung des Landes von 2012 bis 2016

Klagenfurt (OTS/LPD) - Der Kärnten IRONMAN Austria ist bis 2016 gesichert. Das teilten heute, Donnerstag, Sportreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Tourismuslandesrat Josef Martinz mit. Vom Land Kärnten wird eine Unterstützung für die Jahre 2012 bis 2016 in Höhe von jährlich 175.000 Euro garantiert. Davon kommen 109.375 Euro aus dem Tourismus- und 65.625 Euro aus dem Sportreferat.

"Ich freue mich sehr, dass wir diese für Sport und Tourismus wichtige Veranstaltung bis 2016 fix in Kärnten haben", so Dörfler. Er dankt allen Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern und vor allem den Veranstaltern Stefan Petschnig und Helge Lorenz von der Triangle Show & Sports Promotion GmbH: "Die beiden haben erkannt, dass Kürzungen bei den öffentlichen Unterstützungen unumgänglich sind und haben dieser Förderung zugestimmt."

"Der IRONMAN Austria ist ein Publikumsmagnet und trägt auch seit Jahren das positive Image des Tourismuslandes Kärnten weit über die Landesgrenzen hinaus. Durch die umfangreiche mediale Berichterstattung wird das einzigartige Flair Kärntens als Urlaubsland einem breiten Fernsehpublikum in beeindruckenden Bildern näher gebracht", betonte Martinz. Auch er dankt dem bewährten Organisationsteam und den unzähligen, ehrenamtlichen Helfern: "Ohne ihre idealistische Mitarbeit würde im wahrsten Sinne des Wortes nichts laufen."

Beim ersten Kärnten IRONMAN Austria im Jahr 1998 starteten noch 124 Athleten, mittlerweile sind es bereits über 2.400 aus mehr als 40 Nationen. Die Startplätze waren in den letzten Jahren binnen weniger Minuten nach Anmeldungsstart ausgebucht. Gemeinsam mit dem IRONMAN Florida zählt der Kärnten IRONMAN Austria zu den größten Rennen der IRONMAN-Weltserie. Rund 100.000 Zuschauer werden beim IRONMAN an der Strecke gezählt, dazu kommt der enorme Werbewert durch die weltweite Berichterstattung. Statistische Untersuchungen belegen, dass jeder Sportler im Durchschnitt von vier Personen begleitet wird, wobei die Aufenthaltsdauer pro IRONMAN-Gast durchschnittlich sechs Nächtigungen beträgt. Dies bedeutet wiederum eine mehr als positive Nächtigungsbilanz für die Wörtherseegemeinden und die umliegenden Regionen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002