T-Mobile Austria und Orange starten Netzkooperation

Wien (OTS) -

  • Erhöhung der 3G-Netzabdeckung um rund 10 Prozent für mehr als 6 Millionen Mobilfunkkunden in Österreich
  • Kooperation über gemeinsame Nutzung bestehender 3G-Mobilfunkstationen
  • Einsparungspotenzial: rund 30 Millionen Euro pro Partner

~

T-Mobile und Orange Austria starten eine Netzkooperation. Diese Kooperation sieht eine gegenseitige gemeinsame Nutzung der bestehenden 3G-Infrastruktur in ländlichen Gebieten vor. Der große Gewinner ist der Kunde. Von der Zusammenarbeit profitieren über 6 Millionen Kunden in ganz Österreich.

Ziele der Kooperation sind eine Erhöhung der 3G-Netzabdeckung für die Kunden beider Partner sowie eine Verbesserung der Kapazitäten, um den Kunden in Zukunft neue, qualitativ hochwertige Breitbanddienste zur Verfügung zu stellen. Dies schafft 3G-Empfang auch in zusätzlichen ländlichen Regionen, mehr mobiles Internet in ganz Österreich und noch mehr Wettbewerb durch niedrigere Kosten.

Die Telekom Regulierungsbehörde RTR sowie die Bundeswettbewerbsbehörde wurden darüber bereits informiert. Die regulatorischen Auflagen für den Ausbau der 3G-Netze werden in vollem Umfang eingehalten.

Vorteile für 6 Millionen Mobilfunkkunden in Österreich

"Das mobile Datenaufkommen wächst unaufhörlich. Allein im Vorjahr wuchs der mobile Datenverkehr im T-Mobile-Netz um mehr als ein Drittel auf rund 4.300 Terabyte Daten. Der Boom speziell bei mobilem Breitband erfordert den kontinuierlichen Ausbau der Netze. Mit dieser Netzkooperation werden wir mehrere hundert Mobilfunkstationen gegenseitig nutzen und dadurch in ganz Österreich - mit Schwerpunkt im ländlichen Raum - die 3G-Netzabdeckung weiter vorantreiben", erläutert Robert Chvátal, CEO von T-Mobile Austria: "Jeder der beiden Partner wird so seine eigene Population-Netzcoverage um etwa zehn Prozent erhöhen. Unsere Kunden werden diese Verbesserung bei der Verwendung ihrer Smartphones und Tablets erleben!"

Einsparungen von rund 30 Millionen Euro pro Partner

"Smartphone & Co boomen. Sieben von zehn Orange Neukunden griffen im Jahr 2010 bereits zu einem Smartphone", erklärt Orange CEO Michael Krammer. "Das führt dazu, dass die Mobilfunknetze immer intensiver genutzt werden. Um den Kunden überall dort, wo sie gerade ihr Smartphone nutzen wollen, hohe Netzqualität und Bandbreiten zu gewährleisten, sind laufende Investitionen ins Netz notwendig. Die Netzpartnerschaft schafft durch mehr Coverage einen zusätzlichen Mehrwert für mehr als 6 Mio. Mobilfunkkunden in Österreich und bedeutet gleichzeitig für beide Betreiber Einsparungen von je rund 30 Mio. Euro."

Bei der Netzkooperation geht es um aktives 3G-RAN-Sharing. Das bedeutet, dass eine festgelegte Anzahl von 3G-Stationen wechselseitig gemeinsam genutzt werden. Das betrifft ausschließlich bestehende Standorte der beiden Partner und davon nur jene Standorte, die sich in ländlichen Gebieten befinden. Beide Partner bringen mehrere hundert Stationen in die Kooperation ein.

Erste Schritte mit Tests und Auswahl der Standorte

Gemeinsam genutzt werden die Sendestation und die dazugehörige Antenne, also der Funknetzteil (RAN). Das RAN des einen Partners wird mit Core-Netzelementen des anderen, die jeder Betreiber weiterhin eigenständig betreibt, verbunden. Beide Partner behalten damit volle Kontrolle über die eigenen Netze und betreiben ihre Dienste und Produkte weiterhin strikt getrennt. Das Spektrum wird dabei nicht gemeinsam genutzt. Somit ist die wettbewerbsrechtliche Unabhängigkeit der Partner uneingeschränkt gewährleistet.

Zunächst erfolgen Tests an einzelnen Standorten sowie die technische Evaluierung. Diese Tests werden voraussichtlich in einigen Monaten abgeschlossen sein. Ein Live-Betrieb ist für das 4. Quartal 2011 geplant. Ab diesem Zeitpunkt werden die Kunden von T-Mobile, tele.ring, Orange und YESSS! von der erhöhten 3G-Netzabdeckung profitieren.

Über Orange in Österreich

Orange Austria Telecommunication GmbH startete am 26. Oktober 1998 unter der Marke ONE als dritter Mobilfunkbetreiber in Österreich. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Mobilfunkumsatz von 548 Mio. Euro. Rund 800 Mitarbeiter setzen sich täglich für die Bedürfnisse der 2,3 Mio. Kundinnen und Kunden ein. Das Vertriebsnetz umfasst in Österreich 97 Orange Shops und ca. 1.700 Vertriebsstellen. Im Connect Netztest 2010 belegt Orange erneut den erfolgreichen zweiten Platz. Eigentümer von Orange in Österreich sind Mid Europa Partners (65 %) und Orange (35 %). Zur Orange Gruppe in Österreich gehört die 100%ige Tochter YESSS!.

Weiters ist Orange in Österreich mit 25,1% an der eety-Telecommunications GmbH beteiligt. Orange ist die Hauptmarke von France Telecom, einem der weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen. Mit der Initiative "Orange hilft" -www.orange-hilft.at - verbindet das Unternehmen Mobilfunk mit sozialer Verantwortung und unterstützt karitative Projekte in Österreich. Weitere Einzelheiten zu Orange in Österreich finden sich unter www.orange.at.

ÜBER T-MOBILE:

T-Mobile Austria ist mit 3,8 Millionen Kunden der zweitgrößte Mobilfunkanbieter Österreichs und gilt als der Innovationstreiber der Branche. Die beiden Marken "T-Mobile" und "tele.ring" sprechen unterschiedliche Zielgruppen an: T-Mobile lebt den Slogan "Gemeinsam mehr erleben" und bietet Innovationen rund um Smartphones, Services und Applikationen. Die Marke tele.ring ist der erfolgreiche Preisführer am österreichischen Mobilfunkmarkt. 2010 investierte T-Mobile 116 Millionen Euro in den Netzausbau mit HSPA+ und den Aufbau der vierten Mobilfunkgeneration LTE. T-Mobile beschäftigt 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wurde von "Great Place to Work" als einer der besten Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet. Das Unternehmen hat den Hauptsitz im T-Center am Rennweg nahe der Südost-Tangente und neben den 48 T-Mobile Shops auch Vertriebsniederlassungen in Salzburg, Innsbruck und Graz und Klagenfurt. T-Mobile Austria ist eine Tochtergesellschaft der T-Mobile International, der Mobilfunksäule der Deutschen Telekom AG und gehört damit zu einem der führenden Kommunikationsunternehmen weltweit. Dank der internationalen Ausrichtung des Unternehmens profitieren T-Mobile Kunden auch im Ausland von einer breiten Palette an Produkten und Services.

Rückfragen & Kontakt:

Orange, Petra Jakob, Tel: +43 699 1699 3028,
E-Mail: presse@orange.co.at
T-Mobile Austria, Christian Rothmüller, Tel.: +43 676 8200 5200,
E-Mail: christian.rothmueller@t-mobile.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTM0002