ÖVP-Bundesparteivorstand I – Spindelegger: Mit neuem Team jetzt an die Arbeit gehen - FOTO

Sechs neue Regierungsmitglieder: drei Frauen und drei Männer

Wien, 19. April 2011 (ÖVP-PD) "Gestern habe ich meine Überlegungen abgeschlossen, wie mein neues Team aussehen kann und ich freue mich sehr, dass damit die ÖVP mit einem neuen Team jetzt an die Arbeit gehen kann", betont der designierte ÖVP-Bundesparteiobmann Dr. Michael Spindelegger bei der Präsentation des neuen ÖVP-Regierungsteams nach dem Bundesparteivorstand. "Die Minister Reinhold Mitterlehner und Niki Berlakovich bleiben weiter in ihren Ressorts, auch ich bleibe weiterhin im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten. Dazu kommen sechs neue Regierungsmitglieder, davon drei Männer und drei Frauen", so Spindelegger. ****

"Maria Fekter wird das Kernressort für Finanzen übernehmen. Sie wird dort dafür stehen, dass mit dem Steuergeld der Bürger sorgsam umgegangen wird", so der design. Parteiobmann, der sich überzeugt zeigt, dass die neue Finanzministerin die weitere Bewältigung der Krise vorantreiben wird.

Johanna Mikl-Leitner folgt Maria Fekter im Bundesministerium für Inneres: "Johanna Mikl-Leitner verfügt über acht Jahre Regierungserfahrung in Niederösterreich. Ich traue ihr voll und ganz zu, dass sie im Sicherheitsressort die nötige Härte, aber auch das richtige Gespür für die richtige Tonalität besitzt", zeigt sich Spindelegger überzeugt.

Beatrix Karl wird das Justizministerium übernehmen, so Spindelegger: "Beatrix Karl hat von ihrem Werdegang die Kompetenz und die Erfahrung dazu, dieses Ressort zu führen. Sie weiß, was man zu tun hat, um im Umgang mit Richtern und Staatsanwälten Vertrauen aufzubauen und vor allem die wichtigen Fragen zu lösen, die jetzt anstehen, sei es im Bereich Lobbying, Korruption oder Obsorge", so Spindelegger.

"Neben drei Powerfrauen darf ich drei neue Männer im neuen ÖVP-Regierungsteam vorstellen, die sich voller Engagement ihrer Aufgabe widmen und ihre Kompetenz unter Beweis stellen werden", so Spindelegger.

"Ich habe Karlheinz Töchterle gebeten, das Wissenschaftsressort zu übernehmen. Er hat die Universität Innsbruck geführt, bringt damit die nötige Fachkenntnis mit und weiß sowohl von der Lage der Studenten, als auch, was sich die Professoren vom Hochschulsystem der Zukunft vorstellen", so Spindelegger, der überzeugt ist, dass Töchterle dieses Ressort Kraft seiner Erfahrung professionell führen wird.

Im Außenministerium wird der neue ÖVP-Chef und Außenminister Dr. Michael Spindelegger künftig durch Wolfgang Waldner unterstützt, der die Funktion des Staatssekretärs übernimmt. "Wolfgang Waldner wird seine Koffer ständig gepackt haben und wird mich in außenpolitischen Angelegenheiten vertreten. Ich erwarte von ihm, dass er seine Kontakte in der Kulturszene hält und sein Wissen auf diesem Gebiet in seine neue Aufgabe einbringt", so
Spindelegger.

Für das Staatssekretariat im Innenministerium präsentiere Dr. Michael Spindelegger eine außergewöhnliche Lösung: "Der bisherige JVP-Obmann Sebastian Kurz wird sich als Integrationsstaatssekretär einer neuen spannenden Aufgabe widmen", betonte der designierte ÖVP-Chef, für den Sebastian Kurz zwei entscheidende Voraussetzungen erfüllt: "Er ist im urbanen Feld groß geworden und weiß vor allem, was Integration in der Bundeshauptstadt Wien bedeutet. Zweitens, handelt es sich bei Integration um ein junges Thema – und Sebastian Kurz ist jung. Er wird somit mit einer anderen Einstellung auf
diese Problematik herangehen und wird es dadurch auch schaffen, die jungen Leute anzusprechen. So senden wir auch ein Signal an die Jungen, dass auch jemand in seinem Alter eine verantwortungsvolle Aufgabe in einer Bundesregierung übernehmen kann", betont der designierte ÖVP-Bundesobmann Dr. Michael Spindelegger abschließend.

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter http://www.oevp.at/fotodienst

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005