FPK-Trettenbrein: Klares Nein zur Öffnung von Villacher Innenstadt-Geschäften an Sonntagen

Klagenfurt (OTS) - Gegen den Vorstoß der Villacher SPÖ, die Altstadtgeschäfte am Sonntag von Mai bis September zu öffnen, spricht sich auch FPK-Arbeitnehmervertreter LAbg. Harald Trettenbrein aus.

Gerhard Dörfler als zuständiger Landeshauptmann habe Recht, wenn er sich hinter die Interessen der Arbeitnehmer stellt und eine Genehmigung verweigern will. Die ständige Ausweitung der Ladenöffnungszeiten bringe nämlich vor allem Probleme für die Familien mit sich. Wann, wenn nicht am Sonntag wird Familie noch gelebt, fragt Trettenbrein. "Wir lassen uns nicht noch die letzten Werte nehmen. Den Menschen sollte die Zeit, die sie ihrer Familie oder der Arbeit in einem Verein widmen, erhalten werden. Es darf nicht alles der Gewinnmaximierung untergeordnet werden", schließt Trettenbrein.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002