Sprachdienstleister steigern Wettbewerbsfähigkeit

Übersetzungen für die Institutionen der EU

St. Pölten (OTS) - Die österreichischen Sprachdienstleiter haben einen ausgezeichneten Ruf. Sie sind anerkannt als kompetent und korrekt, sie liefern qualitativ hochwertige Arbeit und sie sind damit ein wichtiger Motor für die Außenhandelsbeziehungen der österreichischen Wirtschaft.

Verstärktes Engagement auf EU-Ebene

Auf dem internationalen Parkett der Europäischen Union hatte die Arbeit der österreichischen Sprachdienstleister bisher noch nicht jenen Stellenwert, der dem Leistungsvermögen dieser Berufsgruppe entspricht.
Daher war die Außenstelle Schwechat der Wirtschaftskammer NÖ am 15. April Schauplatz einer Informationsveranstaltung, bei der zwei hochkarätige Vortragende den Sprachdienstleistern alle jene Informationen vermittelten, die erforderlich sind, sich im internationalen Wettbewerb um die Vergabe von Übersetzungsleistungen durchsetzen zu können.
Klaus Ahrend, der Direktor des Referates "Externe Übersetzung" bei der Europäischen Kommission, informierte über die Abläufe der Ausschreibungsverfahren, wenn Sprachdienstleister sich um Übersetzungsaufträge durch die Europäische Union bewerben. Er versorgte die Zuhörer mit einer Reihe von Tipps, die sie in die Lage versetzen, den strengen Kriterien der EU bei der internationalen Ausschreibung von Aufträgen gerecht zu werden.
Der zweite Redner, Manfred Schmitz, ist der Inhaber eines der größten Übersetzungsunternehmen in Deutschland. Er beschrieb den Geschäftsverkehr zwischen Sprachdienstleistern und der EU aus der Sicht eines Zulieferers der EU-Institutionen. Auch er konnte die Teilnehmer mit einer Vielzahl von praktischen Ratschlägen versorgen, um als Sprachdienstleister für die Institutionen der EU erfolgreich zu sein.

International führend

Die österreichischen Sprachdienstleister arbeiten in zahlreichen internationalen Gremien aktiv an der Steigerung der Qualität ihrer Produkte mit. Sei es bei der Erstellung der Europäischen Norm EN 15038, auf internationaler Ebene in den zuständigen Gremien von ISO oder dem Europäischen Dachverband der Übersetzungsunternehmen.
Die österreichischen Sprachdienstleister haben sich auf ihre Fahnen geschrieben, ihre volle Energie in den Dienst für ihre Kunden, die österreichische Wirtschaft und Industrie zu investieren, um mitzuhelfen, die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen auf dem Weltmarkt zu steigern.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva-Maria Leitner
Berufsgruppensprecherin der Sprachdienstleister in der WKO
Tel.: +43-664-282-1103
Fax.: +43-2627-81748

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001