VP-Gerstl zu ULF Garnituren: Vollständige Einführung bis 2015

Wien (OTS) - Seit bereits 15 Jahren werden in Wien die neuen ULF Straßenbahngarnituren eingeführt. Damit entwickelt sich diese notwendige Maßnahme zu einer "Never ending story". Der Verkehrssprecher der ÖVP-Wien, Stadtrat Wolfgang Gerstl fordert nun von der Stadt Wien und den Wiener Linien bis spätestens Anfang 2015 alle Straßenbahnlinien mit diesem neuen Waggontyp auszustatten. "Die Zwei Klassen Gesellschaft bei den Straßenbahngarnituren muss ein Ende haben! Wir brauchen einen fixen Zeitplan für die Umstellung. Im Jänner 2015 muss die Einführung endlich abgeschlossen sein", erklärt er dazu.

Analog zu den Straßenbahnlinien fordert Gerstl auch die U-Bahn Linien vollständig mit dem neuen Garniturentyp auszustatten. "Auch diese Aufgabe muss abgeschlossen werden. Ein Zeit- und Masterplan mit einem Enddatum für die vollständige Umstellung ist angesagt", so Gerstl.

Abschließend stellt der VP-Wien Verkehrssprecher mit Bedauern fest, dass sich der Regierungseintritt der Wiener Grünen auf die allfällige Modernisierung des Fuhrparks der Wiener Linien in keinster Weise auszuwirken scheint. "Statt alle Kraft in ideologisch motivierte Tariferhöhungen zu stecken täte der kleine Koalitionspartner gut daran etwas für die Modernisierung des Liniennetzes zu tun. Davon hätten die Wienerinnen und Wiener nämlich wirklich etwas", so Gerstl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001