BZÖ-Grosz: Angelobung der ÖVP-Regierungsmitglieder am Karfreitag sinniger!

"Postenschachereien der einzig verbliebene Überlebenszweck der Spindelegger-ÖVP"

Wien/Graz (OTS) - "Die Angelobung der neuen ÖVP-Regierungsmannschaft wäre am Karfreitag sinniger. Dieser Tag gilt im europäischen Kulturraum ohnedies als schmerzhafter Trauertag, für die ÖVP sieht man angesichts der auftretenden Intrigen und der "bündischen Ränkespiele" auch nur mehr schwarz", so der steirische BZÖ-Obmann und BZÖ-Rechnungshofsprecher Abg. Gerald Grosz am Montag.

"Ein in der Sache zwar gescheiterter, aber dennoch im Gegensatz zu seinem Vorgänger und Nachfolger noch charismatischer ÖVP-Chef, wird durch einen mausgrauen Vertreter der ÖAAB-Stahlhelm- und Betonfraktion aus Niederösterreich ausgetauscht. Eine Justizministerin die ein härteres Vorgehen gegen Lobbyisten und die parteipolitische Verfilzung innerhalb der Justiz ankündigt, wird über Nacht offenbar eliminiert. Eine Innenministerin, mit den Beliebtheitswerten eines tschechischen Atomkraftwerkes, gilt als "Frau für alle Fälle" und bringt sich mit einem Buchhaltungskurs für das Finanzministerium selbst in Stellung. Ein niederösterreichischer Landeshauptmann gibt sich mit seinen Marionetten in der Wiener Regierung als geheimnisvoller Puppenspieler, während ein Herr Leitl und der Rest des Wirtschaftsbundes mit gewetzten Messern bereits jetzt schon zweite Reihe fußfrei sitzen. Die ÖVP hat als christliche, bürgerliche und soziale Partei endgültig abgedankt, Postenschachereien sind der einzig verbliebene Überlebenszweck dieser Spindelegger-ÖVP", resümiert Grosz die Vorgänge innerhalb der ÖVP die letzten Tage.

"Der leistungsbereite Mittelstand wurde von der ÖVP verraten, die ÖVP geht nun am Beginn ihres politischen Siechtums mit dem größten Belastungsbudget in die Geschichte Österreichs ein. Dem BZÖ hingegen ist es gelungen, sich als neue bürgerliche Kraft und damit als die moderne Alternative zur Belastungspartei ÖVP zu positionieren. Die Umfragen zwischen 6 und 11 Prozent für das BZÖ zeigen, dass wir auf einem ehrlichen und unbestechlichen Weg sind", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003