BMUKK vergibt mehrmonatige Auslandsstipendien für bildende KünstlerInnen

Atelierwohnungen in Paris, Rom, Krumau, Chengdu, Shanghai, Peking, Chicago, New York und Mexiko City stehen zur Verfügung

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und
Kultur verfügt über Atelierwohnungen für bildende KünstlerInnen in Paris, Rom, Krumau, Chengdu, Shanghai, Peking, Chicago, New York sowie Mexiko City und vergibt diese im Rahmen einer Ausschreibung für das Studienjahr 2012/2013. Mit der Vergabe der Ateliers, die auf Vorschlag einer unabhängigen Jury den einzelnen Kunstschaffenden für drei bis sechs Monate zur Verfügung gestellt werden, ist ein Stipendium verbunden. Das Stipendium beträgt je nach Aufenthaltsort pro Monat zwischen 1.300 und 1.600 Euro. Reisekosten werden auf Antrag vom BMUKK ersetzt.

Teilnahmeberechtigt sind alle österreichischen oder in Österreich lebenden freiberuflichen bildenden KünstlerInnen bzw. solche, die mit der aktuellen künstlerischen Entwicklung in Österreich seit Jahren in engem Zusammenhang stehen. Personen, denen für den betreffenden Zeitraum ein Atelier des Bundes oder ein Staats- bzw. ein STARTstipendium zugesprochen wurde, können nicht zeitgleich für ein Auslandsatelier berücksichtigt werden.

Schriftliche Bewerbungen werden ab sofort bis spätestens 31. Juli 2011 (es gilt das Datum des Poststempels) im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Abteilung V/1, Concordiaplatz 2, 1014 Wien erwartet.

Detailinformationen und Bewerbungsformular unter:
http://www.bmukk.gv.at / Kunst / Service / Ausschreibungen

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001