Mölzer gratuliert Timo Soini und den "Wahren Finnen" zum überragenden Wahlerfolg

Wien (OTS) - Die Finnen wenden sich in Scharen vom Pro-EU-Kurs der regierenden Zentrumspartei ab und manifestieren ihre EU-kritische Haltung in der Unterstützung der "Wahren Finnen".

"Mit 19,1 Prozent der abgegebenen Stimmen haben die Wahren Finnen unter Parteichef Timo Soini bei den finnischen Parlamentswahlen nicht nur ein sensationelles Ergebnis eingefahren, sondern ihre Mandate fast verzehnfacht. Dazu möchte ich meinem Kollegen im EU-Parlament Timo Soini recht herzlich gratulieren", so der FPÖ-Delegationsleiter im Europäischen Parlament Andreas Mölzer in einer ersten Reaktion auf die gestrigen Wahlen in Finnland.
Obwohl die Partei bisher nur über wenige Abgeordnete und eine kleine Parteiorganisation verfügt habe, sei es ihr gelungen sich mit der Thematisierung der Haltung des Landes zum Euro-Rettungsschirm und anderen bedeutenden Themen Gehör zu verschaffen und die Themenführerschaft im Wahlkampf zu übernehmen.

"Die große Unterstützung der Finnen für die konsequente Ablehnung der mit den Stimmen der Regierung beschlossenen milliardenschweren Geldgeschenke an die Krisenländer durch die Wahren Finnen zeigt, dass die Bevölkerung quer durch Europa die Unsinnigkeit dieser Maßnahmen erkannt hat und einen Kurswechsel in der EU-Politik einfordert", so der EU-Abgeordnete weiter. Soini sei aber auch wegen seiner Ablehnung der Massenzuwanderung und seiner betont wertkonservativen Haltung gewählt worden.

"Das finnische Ergebnis ist ein weiterer Beleg, dass die patriotischen Kräfte in der EU, die wie die FPÖ für den Erhalt der Vielfalt der europäischen Kulturen und Völker eintreten, immer mehr Rückenwind und Unterstützung in der Bevölkerung erhalten und somit auf dem richtigen Weg sind", so Mölzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002