ÖSTERREICH: ÖVP plant Integrations-Staatssekretär

Niederösterreichische Landesrätin Mikl-Leitner soll Innenministerin werden

Wien (OTS) - Spektakulärer Plan des neuen ÖVP-Chefs Michael Spindelegger: Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Montagsausgabe berichtet, soll es im Innenministerium künftig einen Staatssekretär für Integration geben. Damit will Spindelegger der ÖVP einen liberalen Anstrich beim Ausländerthema geben.
Konkret soll die niederösterreichische Landesrätin Johanna Mikl-Leitner Innenministerin werden. Mikl-Leitner soll einen Staatssekretär für Integration - also das heikle Ausländerthema -bekommen. Bisher lehnte die ÖVP einen solchen Staatssekretär vehement ab. Die SPÖ hat sich bereits in der Vergangenheit für einen eigenen Integrations-Staatssekretär ausgesprochen.
Der Wirtschaftsbund kämpft dafür, dass die Wiener Abgeordnete Katharina Cortolezis-Schlager den neuen Staatssekretärs-Posten bekommt. Genannt wurde auch Caritas-Präsident Franz Küberl. Da Spindelegger aber Frauen für sein Team sucht, dürfte Küberl aber kaum Chancen haben. Fest steht: Das Familienstaatssekretariat wird definitiv abgeschafft.
Bereits am Mittwoch will Spindelegger dann seine Ministerliste präsentieren. Präsident Fischer könnte die ÖVP-Minister schon am Gründonnerstag angeloben.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001