StR Ludwig: Spannende Lern- und Bildungsangebote in Gemeindebauten

Buntes Programm für alle Generationen mit u.a. Lernhilfe für Kids, Schachtraining und großem Gemeindebau-Quiz

Wien (OTS) - wohnpartner, das Nachbarschafts-Service in Gemeindebauten, setzt vielfältige Maßnahmen zur Förderung des Zusammenlebens. "Dazu zählen auch Lern- und Bildungsangebote. Dabei soll nicht nur Wissen vermittelt, sondern vor allem auch das gute Miteinander gefördert und gestärkt werden", betont Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig.****

Eine ganze Reihe spannender wohnpartner-Projekte zum Thema Lernen und Bildung, die gemeinsam mit den GemeindemieterInnen und MietervertreterInnen geplant und umgesetzt werden, steht heuer auf dem Programm. Neben einem Oster-Lernhilfeangebot für Kinder und Jugendliche sollen Projekte, wie das wienweite Schach-Training, eine Buchkabine in Wien-Simmering, der Literaturkreis in Favoriten oder das Gemeindebau-Quiz 2011 die Freude am Lernen, am Knüpfen von neuen und der Vertiefung von bestehenden Kontakten zu Nachbarinnen und der Gemeinschaft wecken.

Oster-Lernhilfe "Gemeinsam schlau im Gemeindebau"

Die von wohnpartner in Kooperation mit den Wiener Volkshochschulen (VHS) organisierte Lernhilfe soll dazu beitragen, dass SchülerInnen im Pflichtschulalter professionelle Unterstützung bekommen, bevor es in einzelnen Fächern zu "eng" wird. Je nach konkretem Bedarf in den einzelnen Gemeindebauten werden Kurse in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch angeboten.

Die Oster-Lernhilfe ist ein Pilot-Projekt, das - bei entsprechender Nachfrage - auch in den Sommerferien weitergeführt werden soll. "Gemeinsam schlau im Gemeindebau" soll auch die Eigeninitiative in den einzelnen Wohnhausanlagen stärken und auf längere Sicht von der Hausgemeinschaft mit Unterstützung von wohnpartner und den VHS getragen werden.
Das Nachhilfeprogramm beginnt am Montag, den 18. April, und endet am Donnerstag, den 21. April 2011.

Gemeinschaftlicher Ratespaß beim Gemeindebau-Quiz 2011

Rate-Spaß und Wissens-Check für jedermann verspricht das Wiener Gemeindebau-Quiz auch in diesem Jahr. Bei insgesamt 19 Quizveranstaltungen in den wohnpartner-Lokalen können sich Ratefüchse einer Vielzahl kniffeliger Fragen stellen. Die Siegerteams der Bezirksausscheidungen nehmen an dem großen wienweiten Quiz-Finale am 20. September 2011 teil.

Auf die ersten drei Sieger-Teams warten wertvolle Preise. Auch alle anderen TeilnehmerInnen werden mit kleinen Geschenken bedacht. Alle Altersklassen sind herzlich willkommen. An den Quiz-Veranstaltungen können sowohl Einzelpersonen, als auch Teams mit bis zu vier Personen teilnehmen. Auf Wunsch unterstützen die wohnpartner-MitarbeiterInnen bei der Suche nach einem passenden Rate-Team.

Krimirunde mit fundierten Ezzes

Egal, ob man Krimi-Fan ist, gerne Gedichte liest oder selbst kreativ schreibt - im Literaturkreis des wohnpartner-Teams für den 10. Bezirk sind alle GemeindemieterInnen willkommen, die eine Vorliebe für Literatur haben.
Begleitet werden die TeilnehmerInnen des wohnpartner-Literaturkreises von erfahrenen HobbyautorInnen, die unterstützen und wertvolle "Ezzes" geben. Im Rahmen des Literaturkreises wird nicht nur vorgelesen, sondern werden auch die Hintergründe von Texten gemeinsam erforscht und beleuchtet. All jenen, die selbst schreiben, bietet der Literaturkreis ein erstes Forum, eigene Werke vorzustellen. Lesungen vor Publikum sind ebenfalls geplant.

Nachbarschaftliche Schachpartie

wohnpartner organisiert in Kooperation mit dem Wiener Schachverband von Mai bis September 2011 nachbarschaftliche Schachpartien in den Innenhöfen unterschiedlicher Wiener Gemeindebauten. Bei fast 100 Schachterminen stehen den GemeindemieterInnen professionelle SchachtrainerInnen mit wertvollen Tipps und Tricks zur Seite.

Das "königliche Spiel" Schach, das ursprünglich aus Persien kam, bietet nicht nur Unterhaltung, sondern fördert auch das Konzentrationsvermögen und strategische Denken. Bei den Schachpartien haben die TeilnehmerInnen zudem Gelegenheit, mit anderen SchachspielerInnen in der Wohnhausanlage engere nachbarschaftliche Kontakte zu knüpfen.

Bücherkabine als Treffpunkt für Leseratten

Auf Initiative von wohnpartner wird am Leberberg in Wien-Simmering eine gebrauchte Telefonzelle als eine rund um die Uhr zugängliche Bibliothek dienen. Durch die eigens adaptierte Telefonzelle, die rund um die Uhr zugänglich und mit Literatur der unterschiedlichsten Genres bestückt ist, soll ein kostenfreier Zugang zu Bildung geschaffen werden. In der Buchkabine können Bücher ausgeborgt werden, man kann aber auch aktiv zur Bibliothek beitragen und Bücher spenden. Darüber hinaus soll die Buchkabine ein Treffpunkt sein, bei dem Menschen mit gleichen Interessen in einen unkomplizierten persönlichen Austausch eintreten können.

Die Buchkabine wird im Frühsommer 2011 mit einem Veranstaltungsschwerpunkt zu den Themen Bildung und Lesen in Kooperation mit der Bibliothek und der Volkshochschule am Leberberg eröffnet.

Sommerliche Leseschlange in Gemeindebauten und Parks

Die Leseschlange ist ein Kooperationsprojekt der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 17. und 18. Bezirk und des wohnpartner-Teams 17_18_19. Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen soll im Rahmen dieses Projekts ein kostenloser Zugang zum Lesen und zu Literatur ermöglicht werden. Dies ist vor allem für TeilnehmerInnen aus bildungsfernen Schichten eine einfache Möglichkeit, Lesen für sich zu entdecken. Im Sommer 2011 wird 20 Mal in Parks und Gemeindebauten im 17., 18. und 19. Bezirk vorgelesen. Es gibt die Möglichkeit, sich aus den "Büchertaschen" kostenlos Bücher mitzunehmen. Zu finden sind die "Büchertaschen" in den Gemeindebauten und Parks, in denen vorgelesen wird und in den Lokalen der Gebietsbetreuung im 17. und 18. Bezirk und den wohnpartner-Lokalen im 18. und 19. Bezirk.
Am 31. August 2011 sollen zum Abschluss der Leseschlangensaison zwei Leseschlangenfeste stattfinden: eines in der Gebietsbetreuung Stadterneuerung und eines im wohnpartner-Lokal im Karl-Marx-Hof.

Service Nähere Informationen zu den Projekten gibt es auf www.wohnpartner-wien.at und bei den jeweiligen wohnpartner-Teams in den Bezirken.

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81869
christiane.daxboeck@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002