VP-Gerstl: Schickt die "Alten Damen" in Pension

Wien (OTS) - Die alten Wiener Straßenbahngarnituren, die auch als "Alte Damen" bezeichnet werden, befinden sich seit Jahrzehnten im Einsatz. Gleichzeitig entwickelt sich die Umstellung auf die neueren ULF Garnituren zu einer "unendlichen Geschichte". Der Verkehrssprecher der ÖVP-Wien, Stadtrat Wolfgang Gerstl, fordert nun einen genauen Zeitplan für die endgültige Umstellung auf den neuen Straßenbahntyp. "Es wird Zeit, dass alle "Alten Damen" in den verdienten Ruhestand geschickt werden! Seit 15 Jahren schon findet die Umstellung auf die ULF Garnituren statt. Aber nach über einem Jahrzehnt kann immer noch nicht gesagt werden, wann diese notwendige Umstellung endlich abgeschlossen ist", kritisiert er.

Seiner Einschätzung nach sollte die flächendeckende Umstellung bis zum Ende der Legislaturperiode erfolgen. "Dann hat das Ganze schon fast zwanzig Jahre gedauert. Das sollte dann", so Gerstl abschließend, "wirklich reichen! Modernität darf nicht auf einzelne Bim-Linien beschränkt bleiben!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001