ÖCV zu Pröll-Rücktritt: Respekt und Dankbarkeit

Der ÖCV zollt Noch-Vizekanzler Pröll Respekt und Dankbarkeit und hofft auf werteorientierte und verantwortungsbewusste Ausrichtung der ÖVP.

Wien (OTS) - "Der Rücktritt Josef Prölls kam sehr überraschend, ist jedoch auf Grund seiner gesundheitlichen Verfassung nur allzu verständlich", findet Matthäus Metzler, Präsident des Österreichischen Cartellverbandes (ÖCV). "Die Entscheidung war sicher keine einfache und ist zu respektieren", so Metzler weiter. Der ÖCV, mit seinen ca. 12.500 Mitgliedern der größte Studenten- und Akademikerverband Österreichs, bedankt sich bei Josef Pröll für die langjährige Arbeit und wünscht ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute.

Im Hinblick auf die weitere personelle Entwicklung in der Österreichischen Volkspartei ist dem ÖCV ein verstärkte Ausrichtung an ihren christlich-sozialen Werten ein brennendes Anliegen. "Österreich braucht eine selbstbewusst wertkonservative Kraft, die unsere Gesellschaft verantwortungsbewusst aktiv gestaltet und sich kurzsichtiger, populistischer Politik entschieden entgegenstellt. Josef Prölls Nachfolger steht vor großen Herausforderungen", so Metzler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Etlinger
ÖCV Kommunikation
Tel.: +43 (699) 108 158 64
office@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001